Pflanzen

Garten-Seerosen Steckbrief und Pflanzanleitung

12. März 2024
Am Seerosen-Teich kann man die Seele baumeln lassen.
Am Seerosen-Teich kann man die Seele baumeln lassen.

Lassen Sie sich den Blütenzauber von Seerosen (Nymphaea) im Gartenteich nicht entgehen. Sie haben die Wahl unter prächtigen Seerosen-Sorten für jede Teichgröße. Die Pflanzung ist ein Kinderspiel. Lesen Sie hier einen Steckbrief über Garten-Seerosen mit Pflanzanleitung.

Seerosen adeln mit ihrer Pracht jeden Gartenteich.

Kurzfassung

Garten-Seerosen sind blühende Schwimmblattpflanzen mit einer Wuchshöhe von 40-200 cm. Im nährstoffreichen, schlammigen Bodengrund verwurzeln Seerosen mit einem Rhizom als Überdauerungsorgan. Die duftenden Blüten sind schalenförmig. Blütezeit ist von Mai bis September. Blütenfarben sind weiß, rosa, rot, blau, gelb und mehrfarbig. Die herzförmigen, ovalen oder runden Schwimmblätter bleiben im Sommer dunkelgrün. Nymphaea sind winterhart und schwach giftig. Idealer Standort ist ein sonniger, ruhiger Platz auf dem Gartenteich. Als Pflanzsubstrat eignet sich handelsübliche Seerosen-Erde oder ein Mix aus Lehm, Sand und Hornspänen. Beste Pflanzzeit ist im April und Mai. Garten-Seerosen pflanzt man im Korb. Nach einer Phase der Eingewöhnung im Flachwasser nimmt die Seerose in der passenden Wassertiefe ihren endgültigen Standort ein.

Über diese Blütenschönheiten erfahren Sie im folgenden Steckbrief interessante Details

Seerosen Steckbrief

PflanzenfamilieSeerosengewächse (Nymphaeaceae)
Gattung mit 50 ArtenSeerosen (Nymphaea)
Vorkommengemäßigte Regionen der Nordhalbkugel
Standort-Präferenzen Mitteleuropastehende, langsam fließende Gewässer
Bodengrundnährstoffreicher Schlamm
Wuchshöhen40 cm bis 200 cm
Wuchsartkrautige, ausdauernde Wasserpflanze mit Rhizom
Blüteschalenförmig, duftend
BlütezeitMai bis September
Blütenfarbenweiß, rosa, rot, gelb, blau, violett, mehrfarbig
BlattSchwimmblatt, herzförmig, oval, rund
Blattfarbedunkelgrün
FruchtKapsel
Samenschwimmfähig
Winterhärtewinterhart
Giftigkeitschwach giftig
Quellen: Wikipedia, hier Weiße Seerose und Baumschule Horstmann, hier Seerosen Gattung

Garten-Seerosen Pflanzanleitung

Wassertiefe ist das A & O für Seerosen

Die Wassertiefe ist von entscheidender Bedeutung bei der Pflanzung von Seerosen. Im zu tiefen Wasser kümmern die Wasserpflanzen vor sich hin. Im zu flachen Wasser behindern sich die Blätter gegenseitig und wuchern über den Wasserspiegel hinaus. Die richtige Pflanztiefe im Teichwasser können Sie auf dem Pflanzenetikett nachlesen. Eine umfangreiche Tabelle über die Wassertiefen beliebter Seerosen-Sorten können Sie hier nachlesen.

Quelle: Gartenteich-Ratgeber.com, hier Seerosen pflanzen

Optimaler Standort für eine Seerose im Gartenteich

Sonnige, warme Lage

Ruhiger Wasserspiegel ohne Springbrunnen und Fontänen

Quelle: Baumschule Horstmann, hier Seerosen Gattung

Beste Pflanzzeit für Nymphaea

Im Frühling ist die beste Pflanzzeit für Seerosen im Gartenteich. Nach der Pflanzung im April oder Mai haben die Wasserpflanzen genügend Zeit für ein gesundes, üppiges Wachstum mit einer robusten Winterhärte. Hat die Seerosen-Sorte Ihrer Wahl den Winter nicht in einem Teich verbracht, öffnet sich das Zeitfenster für die Pflanzung ab einer Wassertemperatur von 20° Celsius.

Quelle: Gartenteich-Ratgeber.com, hier Seerosen pflanzen

Pflanzerde selber mischen oder kaufen

Im Gartencenter und Baumarkt können Sie fertige Seerosen-Pflanzerde kaufen. Alternativ mischen Sie das Substrat selbst aus Gartenerde mit 50 % bis 80 % Lehmanteil, groben Sand und Hornspänen. Garten-Seerosen sind Starkzehrer und brauchen eine gute Startdüngung.

Quelle: Teichpflanzen-Teichbau.com, hier Seerosenerde

Pflanzkorb für Seerosen auswählen

Garten-Seerosen pflanzt man am besten in einem Pflanzkorb. Unmittelbar in den Bodengrund gepflanzte Seerosen breiten sich ungezügelt im gesamten Gartenteich aus. Folgende Kriterien sind wichtig beim Kauf des richtigen Pflanzkorbs:

Die Form ist flach und breit für das Rhizom.

Als Material empfiehlt sich unverrottbarer Kunststoff, weil der Korb viele Jahre halten muss.

Korbgröße für den Miniteich: 2 l bis 5 l

Korbgröße für einen mittleren Teich: 5 l bis 10 l

Korbgröße für einen großen Teich: 15 l bis 30 l

Garten-Seerosen in 5 Schritten pflanzen

Vorbereitung: umgeknickte Triebe, beschädigte Blätter und abgestorbene, braune Wurzeln abschneiden

Den Pflanzkorb zu zwei Drittel mit Substrat befüllen.

Seerosen-Rhizom flach auf das Substrat legen und mit Erde bedecken (Augen der Schösslinge schauen noch heraus).

Pflanzsubstrat andrücken und einer Schicht Kies bedecken als Gewicht und Schutz vor hungrigen Fischen.

Zur Eingewöhnung den Korb in die Flachwasserzone stellen, sodass er 20 cm unter Wasser steht.

Quelle: Gartenteich-Ratgeber.com, hier Seerosen pflanzen

Fazit

Seerosen sind die Idealbesetzung für jeden Gartenteich. Angesichts einer Bandbreite von Wuchshöhen zwischen 20 cm und 200 cm wird jeder Teichbesitzer im großen Sortenangebot fündig. Hat der Blick aufs Pflanzenetikett die Frage nach der Wassertiefe geklärt, geht die Pflanzung ganz leicht von der Hand. Hat sich die Garten-Seerose erst einmal im Teich eingewöhnt, bleibt sie dem Gewässer über viele Jahre lang erhalten mit malerischer Blütenpracht.

Ina Hain, Elena Wymann bei Flickr Eva Boehm bei Pixabay. Allen Fotografen herzlichen Dank!

Das könnte Sie auch interessieren ...

Orchideen Blattpflege: Tipps für schönen Glanz
Orchideen

Orchideen Blattpflege: Tipps für schönen Glanz

Hätten Sie gedacht, dass die Blattpflege von Orchideen so einfach ist? In der Tat brauchen Sie nur Wasser, aber das richtige. Hausmittel verleihen Phalaenopsis, Dendrobium und anderen Orchideen einen schönen Blattglanz. Lesen Sie hier die besten Tipps für die Pflege von Orchideenblättern. Auf geht's! […]
Kann man Orchideen nach draußen stellen?
Orchideen

Kann man Orchideen nach draußen stellen?

Wussten Sie, dass man Orchideen im Sommer nach draußen bringen kann? Ja, es stimmt! Viele der schönsten Orchideenarten leisten Ihnen gerne Gesellschaft auf dem Balkon, der Terrasse und im Garten. Lesen Sie hier die besten Tipps für den richtigen… […]
Blumenerde schimmelt im Sack: Was tun?
Gartenpraxis

Blumenerde schimmelt im Sack: Was tun?

Geht es Ihnen auch so? In freudiger Erwartung einer dunkelbraunen Erde schneiden Sie den Sack auf und zum Vorschein kommt schimmelige Blumenerde. Was tun? Lesen Sie hier die besten Tipps für eine schnelle Problemlösung. Das ist zu tun, wenn Blumenerde im Sack schimmelt. Auf geht's! […]

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies, damit wir dir die bestmögliche Benutzererfahrung bieten können. Cookie-Informationen werden in deinem Browser gespeichert und führen Funktionen aus, wie das Wiedererkennen von dir, wenn du auf unsere Website zurückkehrst, und hilft unserem Team zu verstehen, welche Abschnitte der Website für dich am interessantesten und nützlichsten sind.

Unbedingt notwendige Cookies
Unbedingt notwendige Cookies sollten jederzeit aktiviert sein, damit wir deine Einstellungen für die Cookie-Einstellungen speichern können.

Marketing & Statistik
Diese Website verwendet Google Analytics, um anonyme Informationen wie die Anzahl der Besucher der Website und die beliebtesten Seiten zu sammeln. Diesen Cookie aktiviert zu lassen, hilft uns, unsere Website zu verbessern.

Google Tag Manager
Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral über eine Benutzeroberfläche eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die Aktivitätenverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.