Pflanzen

Schwarze Käfer: 5 heimische Arten mit Bildern

11. April 2024
Schwarzer Hirschkäfer ist ein Gigant und ein Käferheld.
Schwarzer Hirschkäfer ist ein Gigant und ein Käferheld.

In Deutschland und Österreich wimmelt es draußen von kleinen und großen dunkelfarbigen Käfern. Lernen Sie hier 5 heimische Arten kennen mit Kurz-Portrait und Bildern. Außerdem erfahren Sie, mit welchen Eigenschaften sich Käfer von anderen Insekten unterscheiden. Auf geht’s!

Käfer erkennen – Typische Eigenschaften

Wussten Sie, dass Käfer die größte Ordnung innerhalb der Klasse der Insekten sind? Rund um den Globus sind 180 Käfer-Familien mit mehr als 350.000 Arten bekannt; jährlich kommen mehrere hundert hinzu. In Mitteleuropa heimisch sind geschätzt 20 Käfer-Familien mit etwa 8.000 Arten in mannigfaltigen Formen und Farben. An welchen typischen Eigenschaften Sie Käfer von anderen Insekten unterscheiden können, lesen Sie hier:

  • Körperbau: Kopf, Halsschild, Deckflügel (mit oder ohne Schildchen)
  • Flügelbau: 2 Flügelpaare, sklerotisierte (verhärtete) Deckflügel vorne, häutige, zusammengefaltete Hinterflügel
  • Mundwerkzeug: beißend-kauend
  • Größe: 0,5 bis 80 mm (europäische Arten)
  • Extremitäten: 6 Beine und 2 Fühler (kurz, lang, fadenförmig, gekeult, gefächert, gekämmt)

Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale zu anderen Insekten sind Körperbau und Flügelbau. Die klassische Insekten-Gliederung aus Kopf, Brust und Hinterleib gilt nicht für einen Käferkörper. Hier bilden Brust und Hinterleib eine optische Einheit, bedeckt von verhärteten Deckflügeln, unter denen sich Hautflügel befinden. Der Halsschild ist auf der Käferoberseite sichtbar. Darum sehen die meisten Käfer gepanzert aus.

5 häufige schwarze Käfer-Arten in Deutschland und Österreich

Gefurchter Dickmaulrüssler (Otiorhynchus sulcatus)

Der Gefurchte Dickmaulrüssler richtet im Garten großen Schaden an.

Von etwa 1.000 Rüsselkäfern in Deutschland und Österreich ist der Gefurchte Dickmaulrüssler oder Breitmaulrüssler der bekannteste Vertreter. Er gilt als bedeutender Schädling. Die Käfer fressen Blätter und Knospen. Ihre Larven ernähren sich von Pflanzenwurzeln. Seine Erkennungsmerkmale sind:

10 mm groß.

Langer Rüssel.

Schwarze Oberseite mit grob gestreiften Flügeldecken und hellen Haarflecken.

Käferfamilie der Rüsselkäfer (Curculionidae).

Ganzjährig anzutreffen im Garten, in Blumentöpfen und Gärtnereien.

Quellen: Wikipedia.org, hier Gefurchter Dickmaulrüssler und Naturspaziergang, hier Otiorhynchus sulcatus

Hausbock (Hylotrupes bajulus)

Die Larven des Hausbockkäfers bohren sich durch Nadelholz.

Trägt ein Käfer im Namen den Zusatz „Bock“ läuten die Alarmglocken. Viele Arten dieser Familie gelten als gefürchtete Holzschädlinge, wie der schwarze Hausbock. An diesen Eigenschaften ist der Käfer zu bestimmen:

8 mm bis 24 mm lang und schlank.

Lange Fühler, Halsschild mit zwei Beulen.

Schwarz mit weißen Haarflecken auf den Flügeldecken

Käferfamilie der Bockkäfer (Cerambycidae)

Von Mai bis August draußen anzutreffen, ganzjährig in Gebäuden.

Quellen: Naturspaziergang.de, hier Hylotrupes bajulus und Museumsschädlinge.de, hier Hausbockkäfer und Wikipedia.org, hier Hausbock

Großer Breitkäfer (Abax parallelepipedus)

Großer Breitkäfer ist harmlos.

Das schwarz glänzende Prachtexemplar eines Käfers ist ein nachtaktiver Räuber. Nicht nur die Nachtschwärmer unter den Hobbygärtnern können den Großen Breitkäfer bewundern. Tagsüber wird der schwarze Käfer aufgeschreckt, wenn man ein Stück Totholz oder einen Stein hochhebt. An folgenden Merkmalen ist der heimische Käfer zu erkennen:

16 bis 21 mm groß.

Schwarzer, breit gebauter Körper mit 2 Borsten über den Facettenaugen.

Längsrillen auf den Flügeldecken, Halsschild mit 2 länglichen Dellen.

Käferfamilie der Laufkäfer (Carabidae).

Von April bis September in Gärten, Parks und Wäldern anzutreffen.

Quellen: Wikipedia.org, hier Großer Breitkäfer und Naturspaziergang.de, hier Abax parallelepipedus und Naturspektrum.de, hier Abax parallelepideus

Hirschkäfer (Lucanus cervus)

Hirschkäfer sind imposante Gestalten.

Die Begegnung mit einem Hirschkäfer lässt unsere Herzen höher schlagen, denn der größte Käfer Deutschlands und Österreichs gibt sich die Ehre. Hirschkäfer suchen vorzugsweise „blutende“ Eichen auf. Hier schlürfen sie nicht nur die Baumsäfte, sondern treffen auch auf die Dame ihres Herzens. Treffen zwei Männchen aufeinander, kommt es zum Kampf. Mit aller Kraft versuchen die Kontrahenten, sich gegenseitig vom Baum zu stoßen. Das siegreiche Hirschkäfermännchen bekommt das Weibchen und wird es gegen andere Männchen und Fressfeinde vereidigt. Im Ernstfall setzt sich das Männchen auf das Weibchen und opfert sich, um ihr die Flucht zu ermöglichen. Den Käferhelden können Sie an diesen Merkmalen erkennen:

25 mm bis 80 mm groß

Schwarz-braune Grundfarbe mit rotbraunen Deckflügeln.

Markenzeichen der Männchen ist ein „Geweih“ als stark vergrößerter Oberkiefer.

Käferfamilie Schröter (Lucanidae)

Während der Hauptflugzeit von Mitte Mai bis Ende Juni in Wäldern anzutreffen.

Quellen: Naturspaziergang.de, hier Lucanus cervus und Wikipedia.org, hier Hirschkäfer und Tierenzyklopädie.de, hier Hirschkäfer im Steckbrief

Schwarzer Kugelmarienkäfer (Stethorus punctillum)

Kugelmarienkäfer sind sehr nützlich

Kugelmarienkäfer sind kaum größer, als ein schwarzer Kugelschreiberpunkt und dennoch erfolgreiche Räuber. Die schwarzen Käfer und ihre Larven ernähren sich von Spinnmilben. Mit diesem Speiseplan sind Stethorus punctillum sehr nützlicher kleiner Helfer im Garten und Gewächshaus. Ihr Appetit ist gewaltig. Beachtliche 20 bis 40 Spinnmilben verputzen die Kerlchen am Tag. Diese Eigenschaften zeichnen den Schwarzen Kugelmarienkäfer aus:

1,2 mm bis 1,5 mm klein.

Schwarz, kugelig und fein behaart.

Beine, Mundwerkzeuge und Fühler gelblich orange.

Käferfamilie Marienkäfer (Coccinellidae).

Von Mai bis Oktober anzutreffen auf Laubbäumen, Sträuchern und Hecken.

Quellen: Wikipedia.org, hier Schwarzer Kugelmarienkäfer und Naturspaziergang.de, hier Stethorus punctillum

Jose Luis (Hirschkäfer), Jon Moore (Großer Breitkäfer), Rui Andrade (Hausbock), Blackout (Gefurchter Dickmaulrüssler), Gilles San Martin (Schwarzer Kugelmarienkäfer), bei Flickr. Den Fotografen herzlichen Dank!

Das könnte Sie auch interessieren ...

Alpenveilchen im Garten: Pflege Tipps
Pflanzen

Alpenveilchen im Garten: Pflege Tipps

Wussten Sie, dass es winterharte Alpenveilchen für den Garten gibt? Ja, es stimmt! Vor allem 3 schöne Arten, sind nicht nur winterhart, sondern begeistern mit einer sehenswerten Blütezeit. In diesem Ratgeber erfahren Sie alles Wissenswerte über die Pflanzung und… […]
Himmelsherold pflanzen und pflegen: Die besten Tipps
Alpenpflanzen

Himmelsherold pflanzen und pflegen: Die besten Tipps

Kennen Sie schon den Boten aus den Alpen, der auch in Ihrem Garten prächtig gedeiht? Der Himmelsherold ist eine zauberhafte alpine Staude, die mit ihren strahlend blauen Blüten den Steingarten zum Leuchten bringt. Trotz seiner zierlichen Wuchsform ist ein… […]
Chili anbauen und trocknen: Die besten Tipps
Balkon- und Kübelpflanzen

Chili anbauen und trocknen: Die besten Tipps

Es wird Sie sicher überraschen: Das feurige Temperament einer Chili Pflanze steckt ausschließlich in den würzig-scharfen Schoten. Beim Pflanzen, Pflegen und Trocknen sind alle Chilis zahm und pflegeleicht. Lesen Sie hier die besten Tipps für den Anbau von Chili Peperoni auf dem Balkon und im Gartenbeet mit den 3 einfachsten Methoden zum Trocknen der Schoten. Auf geht's! […]

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies, damit wir dir die bestmögliche Benutzererfahrung bieten können. Cookie-Informationen werden in deinem Browser gespeichert und führen Funktionen aus, wie das Wiedererkennen von dir, wenn du auf unsere Website zurückkehrst, und hilft unserem Team zu verstehen, welche Abschnitte der Website für dich am interessantesten und nützlichsten sind.

Unbedingt notwendige Cookies
Unbedingt notwendige Cookies sollten jederzeit aktiviert sein, damit wir deine Einstellungen für die Cookie-Einstellungen speichern können.

Marketing & Statistik
Diese Website verwendet Google Analytics, um anonyme Informationen wie die Anzahl der Besucher der Website und die beliebtesten Seiten zu sammeln. Diesen Cookie aktiviert zu lassen, hilft uns, unsere Website zu verbessern.

Google Tag Manager
Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral über eine Benutzeroberfläche eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die Aktivitätenverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.