Gartenpraxis

Vertikutieren: Muss man vorher mähen?

4. April 2024
Vertikutieren ist das beste Mittel für einen unkrautfreien Rasen.
Vertikutieren ist das beste Mittel für einen unkrautfreien Rasen.

Vertikutieren ist schon anstrengend genug. Soll man jetzt vorher auch noch mähen? Ja! Tatsächlich macht Mähen vor dem Vertikutieren einen entscheidenden Unterschied. Lassen Sie sich überzeugen von, warum der zusätzliche Arbeitsschritt mit dem Rasenmäher das Ergebnis des Vertikutierers verbessert. Lesen Sie hier schlüssige Argumente für das Rasenmähen vor dem Vertikutieren.

Vorher Mähen, damit der Vertikutierer mehr Unkraut entfernt

Ein Vertikutierer arbeitet mit einer Messerwalze, die Moos und Unkraut aus dem Rasen kämmt. Entscheidend für die ausgekämmte Unkrautmenge ist der optimale Abstand der Messerwalze zum Boden. Hier kommt der Rasenmäher ins Spiel. Beim Vertikutieren auf dem ungemähten Rasen dreht sich die Walze im zu großen Abstand über dem Boden. Die Messer können nicht in der eingestellten Tiefe von idealen 3 mm in die Erde ritzen und erreichen nur wenig Rasenfilz. Darum sollte man vor dem Vertikutieren den Rasen mähen:

Beim Vertikutieren auf dem frisch gemähten Rasen drehen sich die Messer im optimalen Abstand zum Boden.

Vorheriges tiefes Mähen entfernt bereits eine beträchtliche Menge Rasenfilz, sodass der Vertikutierer besser arbeiten kann.

Ein Rasen hinter dem Haus ist frisch vertikutiert. Das Schnittgut ist in der Mitte schon zusammengekehrt. Oben im Bild steht ein Rasenmäher. Rechts im Bild liegt ein Gartenschlauch

Auf einem unkrautfreien Rasen sind die Graswurzeln besser belüftet. Dünger und Wasser werden von den Wurzeln besser aufgenommen. Das ist gut für ein dichtes, sattgrünes Wachstum und einen gesunden Rasen.

Auf einem frisch vertikutierten Rasen liegt reichlich Schnittgut, das von einem Rechen abgeharkt wird.
So viel Rasenfilz kämmt der Vertikutierer aus auf einem gemähten Rasen.

Quelle: Einhell.de, hier Anleitung zum Rasen vertikutieren und Gardena.com, hier Vertikutierer Technische Daten

Grüner Daumen - Gartenblog von Gudrun Theissen

Grüner-Daumen-Tipp: Statt den ausgekämmten Rasenfilz mühsam zusammenzuharken, erledigten Sie diese Arbeit rückenschonend mit einem Laub- und Rasensammler von Gardena. Das praktische Gerät lässt sich einfach in der Höhe einstellen auf den Untergrund. Darum eignet es sich auch zum kraftsparenden Abkehren von Vertikutiergut. Gut zu wissen: Den Gardena Laub- und Rasensammler kann man direkt beim Hersteller kaufen.

Vertikutieren – Schritt für Schritt Anleitung

Bester Zeitpunkt zum Vertikutieren ist zwischen Anfang März und Ende Mai. Grundsätzlich kann man zwischen Anfang März und Ende Oktober seinen Rasen vertikutieren. Wichtiger ist eine Tagestemperatur zwischen 15° und 20° Celsius. Außerdem sollte der Rasen nicht nass oder staubtrocken sein. So vertikutieren Sie richtig:

Den Rasen mähen mit der tiefsten Einstellung. Das Schnittgut auffangen oder abkehren.

Am Vertikutierer eine Arbeitstiefe von 3 mm einstellen.

Eine Rasenbahn vertikutieren, das Ergebnis prüfen, ggf. die Walze tiefer oder höher einstellen.

Den Rasen mit dem Vertikutierer zügig abschreiten einmal längs und einmal quer (Schachbrettmuster).

Das Schnittgut mit dem Rechen abharken oder mähen.

Ein frisch vertikutierter Rasen, umgeben von einer hohen Laubhecke. Rechts stehen zwei Rechen zum Abharken des Schnittguts.
Der ausgekämmte Rasenfilz wird mit dem Rechen abgeharkt.

Jetzt können die Rasenwurzeln durchatmen und sind aufnahmebereit für Rasendünger oder Gänseblümchen-Samen Größere Rasenlücken können Sie mit torffreier Rasenerde auffüllen und nachsäen. In den folgenden zwei bis drei Wochen wird der Rasen ausreichend beregnet. Es ist von Vorteil, wenn in dieser Zeit niemand den Rasen betritt. Lohn für die Mühe ist ein unkrautfreier, ebenmäßiger Rasenteppich, um den Ihre Nachbarn Sie beneiden.

Quellen: Rasenberater.ch, hier Rasen vertikutieren aber richtig und Einhell.de, Rasen richtig vertikutieren und Mein-schöner-Garten, hier Rasen vertikutieren

Elwetritsche, Stefan, Peter Reinisch, Mauke Bopmann, GEOversum bei Flickr. Allen Fotografen herzlichen Dank!

Das könnte Sie auch interessieren ...

Orchideen Blattpflege: Tipps für schönen Glanz
Orchideen

Orchideen Blattpflege: Tipps für schönen Glanz

Hätten Sie gedacht, dass die Blattpflege von Orchideen so einfach ist? In der Tat brauchen Sie nur Wasser, aber das richtige. Hausmittel verleihen Phalaenopsis, Dendrobium und anderen Orchideen einen schönen Blattglanz. Lesen Sie hier die besten Tipps für die Pflege von Orchideenblättern. Auf geht's! […]
Kann man Orchideen nach draußen stellen?
Orchideen

Kann man Orchideen nach draußen stellen?

Wussten Sie, dass man Orchideen im Sommer nach draußen bringen kann? Ja, es stimmt! Viele der schönsten Orchideenarten leisten Ihnen gerne Gesellschaft auf dem Balkon, der Terrasse und im Garten. Lesen Sie hier die besten Tipps für den richtigen… […]
Blumenerde schimmelt im Sack: Was tun?
Gartenpraxis

Blumenerde schimmelt im Sack: Was tun?

Geht es Ihnen auch so? In freudiger Erwartung einer dunkelbraunen Erde schneiden Sie den Sack auf und zum Vorschein kommt schimmelige Blumenerde. Was tun? Lesen Sie hier die besten Tipps für eine schnelle Problemlösung. Das ist zu tun, wenn Blumenerde im Sack schimmelt. Auf geht's! […]

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies, damit wir dir die bestmögliche Benutzererfahrung bieten können. Cookie-Informationen werden in deinem Browser gespeichert und führen Funktionen aus, wie das Wiedererkennen von dir, wenn du auf unsere Website zurückkehrst, und hilft unserem Team zu verstehen, welche Abschnitte der Website für dich am interessantesten und nützlichsten sind.

Unbedingt notwendige Cookies
Unbedingt notwendige Cookies sollten jederzeit aktiviert sein, damit wir deine Einstellungen für die Cookie-Einstellungen speichern können.

Marketing & Statistik
Diese Website verwendet Google Analytics, um anonyme Informationen wie die Anzahl der Besucher der Website und die beliebtesten Seiten zu sammeln. Diesen Cookie aktiviert zu lassen, hilft uns, unsere Website zu verbessern.

Google Tag Manager
Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral über eine Benutzeroberfläche eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die Aktivitätenverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.