Giftig oder ungiftig

Ist die Prunkwinde giftig für Mensch und Tier?

7. Juli 2024
Die Prunkwinde ist einem wunderschöne einjährige Kletterpflanze mit blauen Glockenblüten.
Die Prunkwinde ist einem wunderschöne einjährige Kletterpflanze mit blauen Glockenblüten.

Die Prunkwinde macht ihrem Namen alle Ehre, wenn sie mit wunderschönen Blütenglocken und dekorativen Herzblättern Fassaden, Spaliere und Zäune begrünt. Hinter dieser furiosen Blütenpracht wittern erfahrene Hobbygärtner giftige Gefahren für Menschen, Hunde und Katzen. Dieser Ratgeber beschäftigt sich intensiv mit der Frage nach der Giftigkeit von Ipomoea und gibt eine fundierte Antwort. Auf geht’s!

Eine horizontale, blühende Ranke der Prunkwinde unter einem blauen Himmel

Ja, die Prunkwinde ist giftig!

Prunkwinden (Ipomoea) enthalten hochgiftige Mutterkornalkaloide. Mutterkorn ist eine gefürchtete Schlauchpilz-Art, die über 80 giftige Alkaloide enthält. Diese Giftstoffe rufen quälende Beschwerden, Sinnestäuschungen (Halluzinationen) und Rauschzustände hervor. Die Wirkung ist entsprechend der Art und dem Reifegrad der Prunkwinden-Früchte stark unterschiedlich, so dass keine allgemein gültigen Aussagen getroffen werden können.

Fragezeichen visualisieren dem Leser, dass eine grüner-daumen-zwischenfrage folgt.

Welche Pflanzenteile einer Prunkwinde sind giftig?

Samen: Die höchste Giftkonzentration befindet sich in den Samen der Prunkwinde.

Blätter: Auch die Blätter enthalten giftige Stoffe, allerdings in geringerer Menge.

Stängel: Die Stängel der Prunkwinde sind ebenfalls giftig.

Wurzeln und Knollen: In den Wurzeln und Süßkartoffel-Knollen (Ipomoea batata) sind lediglich schwach giftige Anthocyane enthalten (bekannt als Farbstoffe für die Blaufärbung von Lebensmitteln).

Süßkartoffeln sind die Knollen einer Prunkwinden-Art (Ipomoea batata).
Fragezeichen visualisieren dem Leser, dass eine grüner-daumen-zwischenfrage folgt.

Welche Symptome treten auf bei einer Prunkwinden-Vergiftung?

Schon der absichtliche oder unabsichtliche Verzehr einer kleinen Menge an Samen verursacht Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Magenkrämpfe. Oftmals kommen Kopfschmerzen und Schwindel hinzu. Beängstigendes Symptom einer Prunkwinden-Vergiftung ist das Absterben von Fingern und Zehen aufgrund von Durchblutungsstörungen. Es kommt oftmals zu Halluzinationen und hypnoseähnlichen Rauschzuständen, hervorgerufen durch Lysergsäureamid, aus dem das bekannte LSD gewonnen wird. In schweren Fälle erleidet der Patient eine tödliche Atemlähmung in Verbindung mit Kreislaufversagen.

Kleinkind steckt sich weiße Blüten einer Gartenpflanze in den Mund
Kleine Kinder erkunden die Pflanzenwelt oftmals mit dem Mund.
Fragezeichen visualisieren dem Leser, dass eine grüner-daumen-zwischenfrage folgt.

Wer ist besonders gefährdet durch eine Prunkwinden-Vergiftung?

Kleinkinder: Kleine Kinder sind besonders gefährdet, da sie die Samen und Blätter leicht in den Mund nehmen können.

Haustiere: Hunde, Katzen, Kaninchen, Hamster und andere vierbeinige Familienmitglieder können sich durch den Verzehr der Pflanze vergiften.

Fragezeichen visualisieren dem Leser, dass eine grüner-daumen-zwischenfrage folgt.

Was tun bei einer Vergiftung durch Ipomoea?

Das Bundesamt für Risikobewertung (BfR) hat eine 80-seitige Broschüre herausgegeben zum Thema „Risiko Vergiftungsunfälle bei Kindern“. Darin geben die Experten folgende Empfehlung: Zitat „Wenn Ihr Kind Teile einer Pflanze gegessen hat, sollten Sie sofort ein Giftinformationszentrum anrufen und möglichst unter Nennung des Pflanzennamens nach den jetzt notwendigen Maßnahmen fragen.“ Weiter heißt es: „Erste Hilfe: Sofort 1 Glas Tee, Wasser oder Saft zu trinken geben. Nach Haut- oder Augenkontakt mit handwarmem Wasser abspülen“. Die gesamte Broschüre des BfR können Sie hier downloaden.

Liste der Giftnotrufzentralen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Hat Ihr Haustier Prunkwinde gefressen, nehmen Sie ihm die Pflanzenreste weg und tüten sie ein. Bringen Sie Ihren Liebling sofort zum Tierarzt und nehmen die Pflanzenreste mit, damit er sich selbst von der Pflanzenart überzeugen und eine entsprechende Behandlung einleiten kann. Die Initiative „Erste Hilfe beim Hund“ informiert ausführlich über die richtige Vorgehensweise im Notfall.

Der Deutsche Tierschutzbund e.V. informiert auf einer Seite Findefix.com umfassend, was zu tun ist, wenn Ihre Katze von einer giftigen Pflanze gefressen hat. Der Österreichische Tierschutzverein macht es kurz und knapp und empfiehlt, die betroffene Katze sofort zum Tierarzt zu bringen.

Tipps für die Vorbeugung einer Vergiftung durch Prunkwinde

Pflanzen Sie eine Prunkwinde stets außerhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren. Wenn das nicht geht, pflanzen Sie eine ungiftige Kletterpflanze, wie die Glockenrebe (Cobaea scandens), das Kraut der Unsterblichkeit (Jiaogulan) oder die Große Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus).

Entsorgen Sie alle Pflanzenteile einer Prunkwinde, insbesondere die Samen, im Hausmüll oder in der Biotonne.

Tragen Sie bei allen Pflanz- und Pflegearbeiten Gartenhandschuhe, am besten mit langen Stulpen (gibt’s günstig bei Amazon).

Fazit

Die Prunkwinde ist eine wunderschöne Gartenpflanze, die jedoch im Familienhaushalt mit Vorsicht behandelt werden sollte. Achten Sie darauf, dass die Pflanze für Kinder und Haustiere unerreichbar ist oder pflanzen Sie eine ungiftige Kletterpflanze. Tragen Sie Handschuhe beim Umgang mit Ipomoea und entsorgen Pflanzenreste im Biomüll. Im Ernstfall einer Vergiftung kontaktieren Sie sofort die Rettung. Ihr Haustier bringen Sie umgehend zum Tierarzt.

Quellen: Wikipedia.org, Prunkwinden und Botanikus.de, Prunkwinde und Chemie.de, Anthocyane und Wikipedia.org, Mutterkornalkaloide und Focus.de, ungiftige Kletterpflanzen

Als Amazon-Partner verdiene ich mit qualifizierten Verkäufen.

Nobuhiro Suhara, chuck b., April Herring bei Flickr Hans, Peter 1533, Wolfgang van de Rydt bei Pixabay. Den Fotografinnen und Fotografen herzlichen Dank!

Das könnte Sie auch interessieren ...

Blutweiderich Staude des Jahres 2024 im Garten
Pflanzen-Steckbriefe

Blutweiderich Staude des Jahres 2024 im Garten

Die meisten Hobbygärtner haben noch nie vom Blutweiderich gehört. Gesehen haben Sie die Staude des Jahres 2024 bestimmt schon. Blutweiderich (Lythrum salicaria) ist eine heimische Wildpflanze, die sich vorzugsweise auf Wiesen und an Gewässern ansiedelt. Lesen Sie hier einen Steckbrief mit den besten Tipps für die Pflanzung und Pflege von Blutweiderich in Ihrem Garten. Auf geht's! […]
Sukkulentenerde selber mischen: Rezepte, Tipps & Tricks
Pflanzerde und Substrat

Sukkulentenerde selber mischen: Rezepte, Tipps & Tricks

Während herkömmliche Zimmerpflanzen sich wie ein Ei dem anderen gleichen, hat jede sukkulente Pflanze ihren ganz eigenen Charakter. Wussten Sie, dass man das Substrat individuell auf eine Sukkulente abstimmen kann? Das gelingt einfach, indem Sie Sukkulentenerde selber mischen. Lesen Sie hier die besten Rezepte für ideale Substratmischungen mit wissenswerten Tipps und Tricks. Auf geht's! […]
Chrysanthemen im Garten pflanzen und pflegen
Pflanzen-Steckbriefe

Chrysanthemen im Garten pflanzen und pflegen

Am Ende des Sommers schlägt die Stunde üppiger Garten-Chrysanthemen. Mit leuchtenden Farben in warmen Tönen verbreiten sie herbstliche Stimmung. Einmal gepflanzt, wiederholen Winterastern das Blütenfestival jedes Jahr. Doch Vorsicht! Es gibt einjährige und mehrjährige Chrysanthemum-Sorten. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie man winterharte Gartenchrysanthemen erkennt mit den besten Tipps für die richtige Pflanzung und Pflege. Auf geht's! […]

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies, damit wir dir die bestmögliche Benutzererfahrung bieten können. Cookie-Informationen werden in deinem Browser gespeichert und führen Funktionen aus, wie das Wiedererkennen von dir, wenn du auf unsere Website zurückkehrst, und hilft unserem Team zu verstehen, welche Abschnitte der Website für dich am interessantesten und nützlichsten sind.

Unbedingt notwendige Cookies
Unbedingt notwendige Cookies sollten jederzeit aktiviert sein, damit wir deine Einstellungen für die Cookie-Einstellungen speichern können.

Marketing & Statistik
Diese Website verwendet Google Analytics, um anonyme Informationen wie die Anzahl der Besucher der Website und die beliebtesten Seiten zu sammeln. Diesen Cookie aktiviert zu lassen, hilft uns, unsere Website zu verbessern.

Google Tag Manager
Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral über eine Benutzeroberfläche eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die Aktivitätenverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.