Sommerblumen

Kokardenblume Pflege-Tipps für Hobbygärtner

14. Februar 2024
Kokardenblumen prahlen mit rotgelben Blütenrädern.
Kokardenblumen prahlen mit rotgelben Blütenrädern.

Die Kokardenblume (Gaillardia) schmückt den Garten mit herrlicher rot-gelber Farbenpracht. Wo die pflegeleichte, ungiftige Sommerblume ihre auffälligen Blütenräder entfaltet, finden sich Wildbienen, Hummeln und Schmetterlinge ein. Lesen Sie hier eine ausführliche Anleitung zur Pflege von Kokardenblumen mit den besten Tipps für rückenfreundliche und kraftsparende Gartengeräte.

Kurzfassung

Pflanzen Sie die Kokardenblume im Frühling am sonnigen, windgeschützten Standort in mäßig trockene bis frische, nährstoffreiche und durchlässige Erde in einem Pflanzabstand zwischen 25 cm und 40 cm. Gießen Sie Kokardenblumen bei Trockenheit. Gedüngt wird im März und Juni mit einem Bio-Langzeitdünger. Im Oktober schneiden Sie die Staude bis Handbreit über dem Boden ab und bedecken die Wurzelscheibe mit Nadelreisig. Kokardenblumen vermehren Sie durch Teilung oder Aussaat. Krankheiten und Schädlinge treten selten auf.

Fragezeichen visualisieren dem Leser, dass eine grüner-daumen-zwischenfrage folgt.

Grüner-Daumen-Zwischenfrage: Ist die Kokardenblume giftig?

Kokardenblumen sind nicht giftig. Die anerkannten Internet-Institutionen für Giftpflanzen Botanikus.de und die Giftzentrale Bonn der Universitätsklinik, führen Gaillardia nicht unter den Giftpflanzen auf. Lediglich das Giftpflanzen-Kompendium macht darauf aufmerksam, dass Kokardenblumen Sesquiterpenlactone enthalten. Dieser Inhaltsstoff kann bei direktem Hautkontakt eine leichte allergische Reaktion auslösen. Indem Hobbygärtner Handschuhe tragen, ist die Gefahr einer Kontaktallergie gebannt.

Kokardenblume Pflege-Tipps

Kokardenblume gießen

Im Pflanzjahr gießen Sie regelmäßig, damit die Kokardenblume im Gartenboden gut anwächst. Ab dem zweiten Jahr ist nur bei längerer Trockenheit eine Bewässerung erforderlich. Im trockenen Sommer sollten Sie eine Kokardenblume drei mal pro Woche durchdringend gießen. Kokardenblumen tolerieren Trockenheit besser, als Nässe, solange der Boden nicht vollkommen austrocknet.

Grüner Daumen - Gartenblog von Gudrun Theissen

Grüner-Daumen-Tipp: Eine Tropfbewässerung macht Schluss mit dem Schleppen schwerer Gießkannen. Bei Amazon hoch bewertet und oft gekauft ist das
Micro-Drip-Garten-bewässerungssystem von Gardena.

Mit einem perforierten Gartenschlauch können Hobbygärtner eine Tropfbewässerung selber machen.
Mit einem gelochten Gartenschlauch können Hobbygärtner eine Tropfbewässerung selber machen.

Kokardenblume düngen

Im Steingarten oder an anderen nährstoffarmen Standorten ist es angebracht, die Kokardenblume zu düngen. Am besten verwenden Sie einen Langzeitdünger mit Guanoanteil, wie den Bio-Naturdünger mit Guano von Compo. So düngen Sie die Kokardenblume richtig:

Grunddüngung im März, Nachdüngung Ende Juni mit jeweils 40 g je m².

Streuen Sie den Natur-Dünger mit den Händen unter den Kokardenblumen aus.

Arbeiten Sie den Naturdünger
3 cm bis 4 cm tief ein und gießen nach.

Ein süßer schwarz-weißer Welpe hält einen kleinen Ast im Maul und blickt in die Kamera zur Verdeutlichung des Verzichtes auf chemischen Dünger im Garten.
Im Garten mit Haustieren ist kein Platz für giftigen, chemischen Dünger.

Kokardenblume schneiden

Nach dem richtigen Rückschnitt bilden Kokardenblumen fortlaufend neue Blüten vom Frühling bis zum Herbst. So geht’s: Schneiden Sie regelmäßig an Kokardenblumen verblühte Blüten ab. Setzen Sie die Schere kurz über der nächsten Knospe oder dem nächsten Blatt an. Bei dieser Gelegenheit werden auch die abgestorbenen Blätter entfernt.

Am Ende der Blütezeit schneiden Sie die Kokardenblume zurück bis zu den grundständigen Blättern. Dieser scharfe Rückschnitt regt noch vor dem Winter die Bildung von oberirdischen Erneuerungsknospen an und trägt maßgeblich zur Verlängerung der Lebensdauer bei.

Kokardenblume überwintern

Kokardenblumen sind bedingt winterhart (Winterhärtezone Z6). Darum erhalten die Stauden nach dem Rückschnitt im Herbst einen leichten Winterschutz aus Fichtenzweigen. Laub ist als Abdeckung der Wurzelscheibe mit den Erneuerungsknospen nicht geeignet, weil sich Feuchtigkeit ansammeln und Fäulnis verursachen könnte.

Kokardenblume vermehren und verjüngen

Für die Vermehrung von Kokardenblumen haben Hobbygärtner die Wahl unter Teilung und Aussaat.

Teilung: Im Frühjahr vor dem Austrieb die Kokardenblume ausgraben. Den Wurzelballen mit dem Spaten teilen oder mit dem Messer zerschneiden. Ein Teilstück verfügt über mindestens 3 Erneuerungsknospen. Jedes Wurzelballen-Stück einzeln am neuen Standort einpflanzen und gießen.
Aussaat: Ab Februar Kokardenblumen vorziehen auf der Fensterbank, im Gewächshaus oder Frühbeet. Ab Mitte März Direktaussaat. Die Keimtemperatur beträgt 15° C. bis 20° C. Die Keimdauer beträgt 7 bis 14 Tage.

Grüner Daumen - Gartenblog von Gudrun Theissen

Grüner-Daumen-Tipp: Für die wohlverdiente Ruhepause nach den Pflanz- und Pflegearbeiten, erwartet HobbygärtnerÜ50 am Gartensitzplatz der wetterfeste Gartenstuhl ‚Hera‘ von Resorti. Dieser Senioren Gartenstuhl begeistert mit erhöhter Sitzposition, Fußablage, optimalem Sitzwinkel, extra breiten Armlehnen und einer Gasdruckfeder zum Anheben der Sitzfläche als Unterstützung beim Hinsetzen und Aufstehen. Der gepolsterte Senioren Gartenstuhl extra hoch von Primemaster beeindruckt mit erhöhter Sitzfläche. Mit einer Rückenlehne extra hoch besticht der Gartenstuhl your Gear Hochlehner bis 150 kg Traglast.

Krankheiten an Kokardenblumen

Bei guter Pflege am richtigen Standort bleibt die Kokardenblume in der Regel von Krankheiten verschont. Durch Versäumnisse in der Pflege können Gaillardia anfällig sein gegen Echten Mehltau. Echter Mehltau ist zu erkennen an einem mehligen, abwischbaren Blattbelag. Schneiden Sie zuerst alle befallenen Pflanzenteile ab, die Sie im Hausmüll entsorgen. Bestes Hausmittel gegen die Pilzinfektion sind regelmäßige Spritzungen mit verdünnter Frischmilch im Verhältnis von 8 Teilen Regenwasser und 2 Teil frischer Milch oder Molke. Der Anteil Frischmilch kann erhöht werden, wenn sich keine Heilung einstellt.

Ein Pflanzenblatt mit Mehltau Befall.
So sieht Echter Mehltau-Befall aus. (Beispielbild)

Schädlinge an Kokardenblumen

Die meisten heimischen Schädlinge sind keine Gefahr für die Kokardenblume. Bei anhaltend trockenem Wetter tauchen gelegentlich Blattläuse auf, um am Pflanzensaft zu saugen. Bestes Hausmittel gegen Blattlaus-Befall an Kokardenblumen sind wöchentliche Spritzungen mit Schmierseifenlösung (30-40 g Schmierseife, 1 Spritzer Spiritus auf 1 Liter Regenwasser), bis auch mit der Lupe keine Läuse mehr zu entdecken sind.

Ein Pflanzenblatt mit zahlreichen schwarzen Blattläusen auf der Unterseite.
So sieht schwarzer Blattlaus-Befall aus

Kokardenblume Sorten-Tipps für den Seniorengarten

Die Illustration einer Kokardenblume im Ziergarten.

Die folgenden Premium-Sorten unter den Kokardenblumen erfreuen sich großer Beliebtheit im bienenfreundlichen Garten:

Großblumige Kokardenblume ‚Kobold‘ (Gaillardia grandiflora): Wuchshöhe 10-30 cm, Wuchsbreite 20-30 cm, bis zu 10 cm große rot-gelbe Scheibenblüten.

Großblumige Kokardenblume ‚Fackelstein‘ (Gaillardia x grandiflora): Wuchshöhe 50-70 cm, Wuchsbreite 30-40 cm, bis zu 10 cm große Scheibenblüten mit roten Zungenblüten, gelben Spitzen und dunkler Blütenmitte.

Großblumige Kokardenblume ‚Burgunder‘ (Gaillardia grandiflora): Wuchshöhe 60-70 cm, Wuchsbreite 30-40 cm, tiefrote Scheibenblüten.

Kokardenblume ‚Amber Wheels‘ (Gaillardia aristata): Wuchshöhe 60-70 cm, Wuchsbreite 40-50 cm, gelbe Scheibenblüten mit bernsteinroter Mitte.

Großblumige Kokardenblume ‚Arizona Sun‘ (Gaillardia grandiflora): Wuchshöhe 20-30 cm, Wuchsbreite 25-30 cm, rote Zungenblüten mit gelben Spitzen, gewölbte, braun-rote Körbchenblüte im Zentrum.

Fragezeichen visualisieren dem Leser, dass eine grüner-daumen-zwischenfrage folgt.

Grüner-Daumen-Zwischenfrage: Ist die Kokardenblume insektenfreundlich?

Grüner Daumen - Gartenblog von Gudrun Theissen

Bienen, Hummeln und Schmetterlinge umschwärmen freudig Kokardenblumen, denn die Blüten spenden reichlich Nektar und Pollen. Die auf Insektenweiden spezialisierte Website trachtpflanzen24.de attestiert unter anderem der beliebten Kokardenblume ‚Kobold‘ (Gaillardia aristata) einen beachtlichen Nektarwert 4 von 5. Die ebenfalls auf Insektenweiden konzentrierte Website naturadb.de weist darauf hin, dass 47 Wildbienen an den Blüten von Gaillardia aristata gezählt wurden.

Kokardenblume Herkunft, Winterhärte, Blütezeit

Die Kokardenblume (Gaillardia) ist beheimatet in den Prärien und Graslandschaften von Nord- und Mittelamerika. Kokardenblumen wachsen als buschige, aufrechte Stauden mit einer bienenfreundlichen Blütezeit von Juli bis September. Die leuchtend rot-gelben, bis zu 10 cm großen Körbchenblüten sind nicht zu übersehen. Je nach Art und Sorte beträgt die Wuchshöhe zwischen 15 cm und 80 cm. Kokardenblumen im Garten sind mehrjährig und bedingt winterhart (Winterhärtezone Z6).

Fragezeichen visualisieren dem Leser, dass eine grüner-daumen-zwischenfrage folgt.

Grüner-Daumen-Zwischenfrage: Was genau bedeutet Winterhärtezone Z6 für Kokardenblumen?

Winterhärtezonen dienen Senioren-Hobbygärtnern als Orientierungshilfe über die Frostverträglichkeit ihrer Gartenpflanzen. Winterhärtezone Z6 bedeutet konkret, dass die Kokardenblume Frost zwischen -17,8° C. und -23,4° C. verträgt. Aufgrund ihrer bedingten Winterhärte und wintergrünen Blätter werden Kokardenblumen mit Nadelreisig gegen Kahlfrost geschützt.

Kokardenblume Standort

Die Kokardenblume mag es sonnig, warm und windgeschützt. Mindestens 6 Stunden Sonne sollten ihr vergönnt sein. Ein Platz im Halbschatten ist nicht geeignet. Idealerweise pflanzen Sie Kokardenblumen entlang der Südseite einer Hauswand oder Hecke.

Kokardenblume Boden

Kokardenblumen gedeihen prächtig in einem mäßig trockenen bis frischen, nährstoffreichen und durchlässigen Boden. Staunässe wird nicht vertragen. Lehmreiche Gartenerde verbessern Sie mit 5 l Sand je m². Mageren, sehr sandhaltigen Boden reichern Sie an mit 3 l bis 5 l Kompost oder torffreier Pflanzerde je m². Mit diesen Ansprüchen eignet sich die Kokardenblume hervorragend für einen Standort im Steingarten, Steppenbeet oder Präriegarten.

Grüner Daumen - Gartenblog von Gudrun Theissen

Grüner-Daumen-Tipp: Im rückenfreundlichen Garten mühen sich HobbygärtnerÜ50 nicht mit Umgraben und Harken des Bodens ab. Diese Arbeiten erledigt die Elektro-Bodenharke mit 1500 Watt. Das leistungsstarke Gerät bearbeitet die Erde bis in 22 cm Tiefe und zieht dabei auch alte Wurzeln heraus. Erhältlich ist die Elektro-Bodenharke von Einhell im Fachhandel und bei Amazon.

Kokardenblume Pflanzzeit

Beste Pflanzzeit für Kokardenblumen ist von Anfang/Mitte April bis Ende Mai. Im wintermilden Garten können Sie die Staude im Herbst pflanzen von September bis November. Getopfte Kokardenblumen können Sie ganzjährig pflanzen.

Kokardenblume Pflanzabstand

Art und Sorte bestimmen über den Pflanzabstand einer Kokardenblume. Für Zwerg Kokardenblumen Kobold beträgt der optimale Abstand zu benachbarten Pflanzen 25 cm bis 30 cm, das entspricht 10 bis 12 Pflanzen je m². Hochwachsende, großblumige Kokarden-Sorten setzen Sie mit einem Pflanzabstand von 35 cm bis 40 cm in den Boden, das entspricht 8 bis 10 Pflanzen je m².

Pflanz-Tipps Kokardenblume

In der pflegeleichten Gartengestaltung kommen Kokardenblumen am schönsten in Gruppen mit 10 bis 15 Pflanzen zur Geltung.

Durchtränken Sie den Wurzelballen vor der Pflanzung mit Wasser.

Das Pflanzloch ist doppelt so groß, wie der Wurzelballen.

Reichern Sie den Aushub mit Kompost, Langzeit-Naturdünger oder vorgedüngter Pflanzerde an, falls nicht schon geschehen bei der Bodenverbesserung.

Eine Drainage aus Sand oder kleinkörnigem Splitt beugt schädlicher Staunässe vor.

Pflanzen Sie eine Kokardenblume nicht zu tief. Der Wurzelballen sollte im Gartenboden genauso tief stehen, wie im Anzuchttopf oder Kauf-Container.

Drücken Sie die Erde mit beiden Händen fest und gießen großzügig bemessen an.

Grüner Daumen - Gartenblog von Gudrun Theissen

Grüner-Daumen-Tipp: Immer dann, wenn Hobbygärtnerinnen und Hobbygärtner für Gartenarbeiten in die Knie gehen müssen, schont eine gepolsterte Kniebank die Kniegelenke. Seitliche Griffe erleichtern das Aufstehen. Dreht man die Kniebank um, steht eine gepolsterte Gartenbank zur Verfügung. Hoch bewertet bei Amazon ist die Ohuhu gepolsterte Kniebank mit zwei abnehmbaren Werkzeugtaschen.

Eine Senioren-HobbygärtnerinÜ50 liegt auf den Knien, um im Gartenbeet Blumen zu pflanzen.
Bei Gartenarbeiten sollte niemand auf den Knien herumrutschen müssen.

Fazit

Kokardenblumen bereichern die pflegeleichte Gartengestaltung mit leuchtenden, rot-gelben und gelben Blüten vom Frühling bis zum Herbst. Als Gruppe am sonnigen Standort gepflanzt kommen die Stauden am schönsten zur Geltung. Dass winterharte Kokardenblumen aus den Prärien Mittelamerikas stammen, ist heimischen Insekten schnuppe. Bienen, Hummeln und Schmetterlinge ernten unermüdlich den Nektar und Pollen, den Kokardenblumen reichlich zu bieten haben. Hobbygärtnerinnen und Hobbygärtner mit Kindern, Enkelkindern und Haustieren wissen zu schätzen, dass die farbenprächtigen Kokardenblumen ungiftig sind.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Orchideen Blattpflege: Tipps für schönen Glanz
Orchideen

Orchideen Blattpflege: Tipps für schönen Glanz

Hätten Sie gedacht, dass die Blattpflege von Orchideen so einfach ist? In der Tat brauchen Sie nur Wasser, aber das richtige. Hausmittel verleihen Phalaenopsis, Dendrobium und anderen Orchideen einen schönen Blattglanz. Lesen Sie hier die besten Tipps für die Pflege von Orchideenblättern. Auf geht's! […]
Kann man Orchideen nach draußen stellen?
Orchideen

Kann man Orchideen nach draußen stellen?

Wussten Sie, dass man Orchideen im Sommer nach draußen bringen kann? Ja, es stimmt! Viele der schönsten Orchideenarten leisten Ihnen gerne Gesellschaft auf dem Balkon, der Terrasse und im Garten. Lesen Sie hier die besten Tipps für den richtigen… […]
Blumenerde schimmelt im Sack: Was tun?
Gartenpraxis

Blumenerde schimmelt im Sack: Was tun?

Geht es Ihnen auch so? In freudiger Erwartung einer dunkelbraunen Erde schneiden Sie den Sack auf und zum Vorschein kommt schimmelige Blumenerde. Was tun? Lesen Sie hier die besten Tipps für eine schnelle Problemlösung. Das ist zu tun, wenn Blumenerde im Sack schimmelt. Auf geht's! […]

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies, damit wir dir die bestmögliche Benutzererfahrung bieten können. Cookie-Informationen werden in deinem Browser gespeichert und führen Funktionen aus, wie das Wiedererkennen von dir, wenn du auf unsere Website zurückkehrst, und hilft unserem Team zu verstehen, welche Abschnitte der Website für dich am interessantesten und nützlichsten sind.

Unbedingt notwendige Cookies
Unbedingt notwendige Cookies sollten jederzeit aktiviert sein, damit wir deine Einstellungen für die Cookie-Einstellungen speichern können.

Marketing & Statistik
Diese Website verwendet Google Analytics, um anonyme Informationen wie die Anzahl der Besucher der Website und die beliebtesten Seiten zu sammeln. Diesen Cookie aktiviert zu lassen, hilft uns, unsere Website zu verbessern.

Google Tag Manager
Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral über eine Benutzeroberfläche eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die Aktivitätenverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.