Gartenpraxis

Pflanzerde selber mischen: Tipps für Beet und Hochbeet

15. Mai 2024
Für ein üppiges Wachstum im Hochbeet und Gemüsegarten sorgt die richtige Pflanzerde.
Für ein üppiges Wachstum im Hochbeet und Gemüsegarten sorgt die richtige Pflanzerde.

Schon gewusst? Im Anbau von Gemüse bringt erst die richtige Pflanzerde Schwung ins Wachstum und sorgt für eine reiche Ernte. Natürlich kann man Gemüseerde fix und fertig kaufen. Besser abgestimmt auf den Gemüsegarten und das Hochbeet ist eine eigene Mischung. In diesem Ratgeber lesen Sie die besten Tipps, wie sich gute Pflanzerde für Gemüse zusammensetzt. Nach diesem Grundrezept können Sie ganz einfach die ideale Pflanzerde selber mischen. Auf geht’s!

Zwei Hände halten wertvolle Gartenerde.
Die richtige Pflanzerde ist für jeden Garten von unschätzbarem Wert.

Kurzfassung

Wie setzt sich die beste Pflanzerde für Gemüse zusammen?

Die ideale Pflanzerde für Gemüse besteht aus einer Mischung von Gartenerde (Mutterboden), reifem Kompost und mineralischen Zuschlagstoffen, wie Sand oder feinkörnigem Splitt. Als Torfersatz wird Kokoserde hinzugefügt, um die Wasserspeicherfähigkeit des Substrats zu verbessern.

Was muss die beste Pflanzerde für Gemüse können?

Wertvolle Gartenerde, auch Mutterboden genannt, bildet das Fundament für jeden Zier- und Gemüsegarten. Mit reifer Komposterde wird die Gartenerde vermischt, denn die meisten Gemüsepflanzen gedeihen am liebsten in einem nährstoffreichen Boden. Gartenerde mit einem hohen Lehm- und Tonanteil erhält mit Sand oder feinkörnigem Splitt die nötige Durchlässigkeit. Für eine gute Wasserspeicherung ohne Verdichtungen sorgt Kokosfasererde. Ziel dieser Maßnahmen ist eine strukturstabile, nährstoffreiche und luftig-lockere Pflanzerde für Gemüse mit einem pH-Wert um 6,0 +/- 1,0.

Erfolgreiche Hobbygärtner kennen den richtigen Pflanzabstand von Tomaten im Gewächshaus, Freiland und Kübel
Mit dieser reichen Ernte hat ein Hobbygärtner gut lachen.

Was kommt hinein in die optimale Pflanzerde für Gemüse?

Fragen Sie einen erfahrenen Gemüsegärtner nach seinem Erfolgsgeheimnis, nennt er zuerst die Qualität seiner Pflanzerde. Gemüsepflanzen benötigen eine nährstoffreiche, gut durchlässige Erde mit einem aktiven Bodenleben. Folgende Grundmischung hat sich im Gemüsebeet und Hochbeet als Pflanzschicht ausgezeichnet bewährt:

Gartenerde

Reifer Kompost

Mineralische Zuschlagstoffe, wie Sand, feinkörniger Splitt, Perlite oder Tongranulat (gibt’s günstig bei Amazon).

Kokoserde, auch Kokoshum und Kokosfasersubstrat genannt.

Die vier Komponenten sind zu gleichen Teilen enthalten im Grundrezept für die richtige Pflanzerde im Anbau von Gemüse. Indem Sie die Anteile variieren, passen Sie die Pflanzerde an die lokalen Bedingungen an. Ein höherer Kompostanteil verbessert leichten, sandigen Boden, wohingegen ein höherer Sandanteil verdichtete Gartenerde verbessert.

Fragezeichen visualisieren dem Leser, dass eine grüner-daumen-zwischenfrage folgt.

Grüner-Daumen-Zwischenfrage: Was ist unter dem Begriff Bodenleben zu verstehen?

Bodenleben oder Edaphon umschreibt die Gesamtheit aller im Boden lebenden Organismen. In 1 m² gesunder Gartenerde leben mehr Bakterien, Pilze, Wimperntierchen und andere Lebewesen, als jemals auf der Erdoberfläche existierten. Weil das Bodenleben für die Humusbildung das Pflanzenwachstum eine wichtige Rolle spielt, sollte der Gartenboden gesund sein. Weitere Details können Sie bei Wikipedia und bei der Universität Münster nachlesen.

Warum ist im Grundrezept für Pflanzerde kein Torf enthalten?

Auf dem Vormarsch als ökologisch sinnvolle Zugabe für Gemüseerde ist Kokoserde als Torfersatz. Gute Pflanzerde für Gemüse sollte sich mit Gieß- oder Regenwasser vollsaugen, wie ein Schwamm. Anschließend wird die Feuchtigkeit langsam an die Wurzeln abgegeben, ohne dass Staunässe entsteht. Viele Jahrzehnte lang erfüllte Torf diese Aufgabe als Hauptbestandteil von Blumen- und Pflanzenerden.

Naturnahe, umweltbewusste Hobbygärtner haben Torf aus ihrem Gemüsegarten verbannt, weil für den Abbau lebende Moorflächen vernichtet werden. Längst hat sich herausgestellt, dass die Schalenfasern von Kokosnüssen die Funktionen von Torf ebenso gut erfüllen. Da die Kokosfasern keine Nährstoffe enthalten, düngen Sie das Wasser auf mit einem flüssigen Gemüsedünger.

Grüner Daumen - Gartenblog von Gudrun Theissen

Grüner-Daumen-Tipp: Die kompakte Blumenerde in Ziegelform von Substral besteht aus Kokosfasern. Jeder Blumenerde-Ziegel im Quellbeutel ist 625 Gramm leicht. Nach Zugabe von 3 Litern Wasser verwandelt sich ein Kokoserde-Block in 10 Liter Pflanzerde, vorgedüngt für 6 bis 8 Wochen. Kein Wunder, dass die kompakte Blumenerde von Substral bei Amazon zu den hoch bewerteten Top-Sellern gehört.

Man schaut von oben auf ein Erdbeerbeet mit Erdbeerpflanzen, Strohmulch, drei Schalen mit Erdbeeren und einer Hand, die eine Erdbeere hält.

Übrigens: Erdbeerpflanzen brauchen besondere Pflanzerde.

Bitte beachten Sie, dass klassische Pflanzerde mit Kompost aus dem Garten nicht geeignet ist für den Anbau von Erdbeeren im Hochbeet und Beet. Komposterde ist zu salz- und kalkreich für empfindliche Erdbeerpflanzen. Besser als Pflanzsubstrat geeignet ist eine Mischung aus 3 Teilen Gartenerde mit 1 Teil saurem Laubkompost und 1 Teil Kokoshum. Ein leicht saurer pH-Wert von 5,5 bis 6,5 ist ideal, denn sauer macht süß.

Quellen: Landwirtschaftskammer Steiermark.at, Richtige Pflanzung von Erdbeeren und Meine-Ernte.de, Bodenanalyse und DIY-Academy.eu, Blumenerde selber mischen

Als Amazon-Partner verdiene ich mit qualifizierten Verkäufen.

Peter Wölwer bei Flickr Bruno Müller, Wälz, bei Pixabay. Shutterstock. Gabriel Jimenez, Farsai Chaikulngamdee bei Unsplash. Den Fotografen herzlichen Dank!

Das könnte Sie auch interessieren ...

Sukkulentenerde selber mischen: Rezepte, Tipps & Tricks
Pflanzerde und Substrat

Sukkulentenerde selber mischen: Rezepte, Tipps & Tricks

Während herkömmliche Zimmerpflanzen sich wie ein Ei dem anderen gleichen, hat jede sukkulente Pflanze ihren ganz eigenen Charakter. Wussten Sie, dass man das Substrat individuell auf eine Sukkulente abstimmen kann? Das gelingt einfach, indem Sie Sukkulentenerde selber mischen. Lesen Sie hier die besten Rezepte für ideale Substratmischungen mit wissenswerten Tipps und Tricks. Auf geht's! […]
Chrysanthemen im Garten pflanzen und pflegen
Pflanzen-Steckbriefe

Chrysanthemen im Garten pflanzen und pflegen

Am Ende des Sommers schlägt die Stunde üppiger Garten-Chrysanthemen. Mit leuchtenden Farben in warmen Tönen verbreiten sie herbstliche Stimmung. Einmal gepflanzt, wiederholen Winterastern das Blütenfestival jedes Jahr. Doch Vorsicht! Es gibt einjährige und mehrjährige Chrysanthemum-Sorten. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie man winterharte Gartenchrysanthemen erkennt mit den besten Tipps für die richtige Pflanzung und Pflege. Auf geht's! […]
Calamondin überwintern: Die besten Tipps
Balkon- und Kübelpflanzen

Calamondin überwintern: Die besten Tipps

Wussten Sie, dass eine Calamondin die Haltung in Zimmerkultur verträgt? Ja, es stimmt! Diese besondere Eigenschaft eröffnet ungeahnte Möglichkeiten für die gesunde Überwinterung einer Citrus mitis. Lesen Sie in diesem Ratgeber, wie man eine Calamondinorange richtig überwintert. Auf geht’s!… […]

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies, damit wir dir die bestmögliche Benutzererfahrung bieten können. Cookie-Informationen werden in deinem Browser gespeichert und führen Funktionen aus, wie das Wiedererkennen von dir, wenn du auf unsere Website zurückkehrst, und hilft unserem Team zu verstehen, welche Abschnitte der Website für dich am interessantesten und nützlichsten sind.

Unbedingt notwendige Cookies
Unbedingt notwendige Cookies sollten jederzeit aktiviert sein, damit wir deine Einstellungen für die Cookie-Einstellungen speichern können.

Marketing & Statistik
Diese Website verwendet Google Analytics, um anonyme Informationen wie die Anzahl der Besucher der Website und die beliebtesten Seiten zu sammeln. Diesen Cookie aktiviert zu lassen, hilft uns, unsere Website zu verbessern.

Google Tag Manager
Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral über eine Benutzeroberfläche eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die Aktivitätenverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.