Gartenteich

Weiße Scheinkalla Steckbrief mit Bildern und Teich-Tipps

16. März 2024
Weiße Scheinkalla verzaubern den Teich mit weiß-grüner Farbenpracht.
Weiße Scheinkalla verzaubern den Teich mit weiß-grüner Farbenpracht.

Fehlt Ihrem Teich noch ein dekoratives Highlight? Bei Weißen Scheinkalla werden Sie fündig. Das ostasiatische Aronstabgewächs schmückt den Uferbereich mit charakteristischen Kolbenblüten, umrahmt von einem weißen Hochblatt. Lesen Sie hier einen kommentierten Steckbrief über die Lysichiton camtschatcensis mit Tipps für den optimalen Standort am Gartenteich.

Im sumpfigen Boden gedeihen zahlreiche Weiße Scheincalla mit weißen Hochblättern.
Weiße Scheinkallas haben nichts gegen nasse Füße.

Weiße Scheinkalla Steckbrief

PflanzenfamilieAronstabgewächse (Araceae)
Gattung mit 2 ArtenScheinkalla (Lysichiton)
Name der ArtWeiße Scheinkalla (Lysichiton camtschatcensis)
HerkunftSüd-Kamtschatka, Sachalin, Kurilen, Nord-Japan bis 35° nördlicher Breite. 
Standort-PräferenzenTeichufer, sumpfige Bachufer, Sumpf-Wiesen
Wuchsartsommergrüne, mehrjährige, krautige Staude
Wurzel senkrechtes Rhizom als Überdauerungsorgan
Wuchshöhe60 cm bis 100 cm
Blütestängellose Kolbenblüte mit weißem Hochblatt
BlütezeitMai und Juni
FruchtBeere, unscheinbar
Blattelliptisch, länglich-eiförmig, spitz, kurz gestielt
Winterhärtewinterhart
Giftigkeitschwach giftig
Quelle: Wikipedia.org, hier Weiße Scheinkalla und Baumschule Horstmann, hier Ostasiatische Weiße Scheinkalla

Weiße Scheinkalla Steckbrief Anmerkungen

Steckbrief-Daten können die florale Präsenz einer Weißen Scheinkalla am Teichufer nur erahnen lassen. Darum lohnt sich ein Blick auf die folgenden vertiefenden Informationen und Bilder mit Tipps für den besten Standort am Ufer privater Wasserwelten:

Standort-Präferenzen mit Teich-Tipps

Die Rahmenbedingungen an ihren Naturstandort in Ostasien erlauben folgende konkrete Rückschlüsse auf den idealen Standort einer Weißen Scheinkalla im Garten:

Sonne bis Halbschatten

Feuchter bis sumpfiger Boden, wenig durchlässig, nährstoffreich.

Kultivierung möglich im bis zu 5 cm hohen Wasserspiegel.

Quelle: Baumschule Horstmann, hier Ostasiatische Weiße Scheinkalla

Blick auf einen kleinen Horst mit Weißen Scheinkalla im Teich.
Weiße Scheinkallas können Sie bis 5 cm unter Wasser pflanzen.

Blüte

Die Weiße Scheinkalla bildet den typischen Blütenstand eines Aronstabgewächses. Ein Kolben, die Spadix, ist umhüllt von einem Hochblatt, der Spatha. Das kahnförmige weiße Hochblatt umwickelt den Kolben zunächst vollständig. Auf diesem Kolben sitzen die eigentlichen, zahlreichen Einzelblüten. Im Verlauf der Blütezeit öffnet sich das Hochblatt im oberen Bereich. Zu Beginn ist der zylindrische Kolben kürzer, als die Spatha. Weil sein Stiel immer weiter wächst, überragt er am Ende das Hochblatt. Charakteristisch für Lysichiton camtschatcensis ist, dass die sehenswerten Blüten vor dem Laubaustrieb erscheinen.

Fragezeichen visualisieren dem Leser, dass eine grüner-daumen-zwischenfrage folgt.

Grüner-Daumen-Zwischenfrage: Gibt es für den kleinen Teich eine Calla als Uferpflanze?

Die heimische Sumpfkalla (Calla palustris) ist die ideale Uferpflanze für den kleinen Teich. Mit einer zierlichen Wuchshöhe von 10 cm bis 20 cm bleibt das Aronstabgewächs deutlich kleiner, als eine Kamtschatka-Scheinkalla. Sumpfkalla bildet den dekorativen Blütenstand aus Kolben und Hochblatt von Juni bis Juli. Calla palustris ist in Deutschland und Österreich stark gefährdet und darf nicht aus der Natur entnommen werden. Pflanzfertige Exemplare aus zertifizierter Nachzucht erhalten Sie im Fachhandel.

Heimische Sumpfcalla ist die ideale Uferpflanze für kleine Wasserwelten.

Quellen: Baumschule Horstmann, hier Sumpfkalla/Drachenwurz und Gartenteich-Ratgeber, hier Sumpfcalla

Blatt

Die großen, grünen Blätter einer Scheinkalla setzen sich zusammen aus einem kurzen, dicken Blattstiel und einer einfachen Blattspreite. Geformt sind die Blätter lanzettlich bis länglich-eiförmig mit einem spitzen oder stumpfen Ende. Wichtig zu beachten ist, dass die Blätter spät austreiben und oft schon im Laufe des Sommers absterben. Damit dabei keine Lücken am Ufer von Teich und Bachlauf entstehen, sind sommerliche Pflanznachbarn mit dichtem Laub vorteilhaft, wie Wieseniris (Iris sibirica) oder Sumpfgräser, wie Flatter-Binsen (Juncus effusus) und wintergrünes Wollgras (Eriophorum)

Quelle: Galasearch.de, hier Lysichiton camtschatcensis

Giftigkeit

Unter Hobbygärtnern stehen Aronstabgewächse unter Generalverdacht, giftig zu sein. Wenn Experten die Giftigkeit hinterfragen, treten begründete Zweifel auf, dass es sich bei der Weißen Kamtschatka-Scheinkalla tatsächlich um eine giftige Gartenpflanze handelt. Zitat: „Die Giftigkeit der Kamtschatka-Schlangenwurz wird, ebenso wie die der anderen Aronstabgewächse, dem Vorhandensein von Calciumoxalat-Kristallen sowie löslichen Salzen der Oxalsäure zugeschrieben. Andererseits enthalten auch viele Pflanzen, die der Ernährung dienen, Salze der Oxalsäure (etwa Rhabarber oder Sauerampfer). Insofern kann die Giftigkeit der Aronstabgewächse nicht ausschließlich auf die Oxalate zurückgeführt werden. In der Literatur werden oftmals auch Scharfstoffe als giftige Substanzen genannt, ohne diese jedoch näher zu charakterisieren.“ (Quelle: Giftpflanzen.de, hier Lysichiton camtschatcensis). Aus Gründen der Vorsicht steht in diesem Steckbrief für Weiße Scheinkalla das Attribut „schwach giftig“.

Blick auf einen Horst mit Weißen Scheinkalla im Beet.

Fazit

Als Uferpflanze für Teich und Bachlauf sorgt die Weiße Scheinkalla für Furore. Mit kahnförmigen, weißen Hochblättern und zylindrischen Kolben bei einer Wuchshöhe von bis zu 100 cm, ist die ostasiatische Staude nicht zu übersehen. Weil ihre großen Blätter bereits im Sommer einziehen, sollten geeignete Pflanzpartner zur Stelle sein, um die Lücken zu füllen.

Tiggrx, eridanus, Chika Oka NO2, Y.Hila, Bernd Wolff bei Flickr. Allen Fotografen herzlichen Dank!

Das könnte Sie auch interessieren ...

Sukkulentenerde selber mischen: Rezepte, Tipps & Tricks
Pflanzerde und Substrat

Sukkulentenerde selber mischen: Rezepte, Tipps & Tricks

Während herkömmliche Zimmerpflanzen sich wie ein Ei dem anderen gleichen, hat jede sukkulente Pflanze ihren ganz eigenen Charakter. Wussten Sie, dass man das Substrat individuell auf eine Sukkulente abstimmen kann? Das gelingt einfach, indem Sie Sukkulentenerde selber mischen. Lesen Sie hier die besten Rezepte für ideale Substratmischungen mit wissenswerten Tipps und Tricks. Auf geht's! […]
Chrysanthemen im Garten pflanzen und pflegen
Pflanzen-Steckbriefe

Chrysanthemen im Garten pflanzen und pflegen

Am Ende des Sommers schlägt die Stunde üppiger Garten-Chrysanthemen. Mit leuchtenden Farben in warmen Tönen verbreiten sie herbstliche Stimmung. Einmal gepflanzt, wiederholen Winterastern das Blütenfestival jedes Jahr. Doch Vorsicht! Es gibt einjährige und mehrjährige Chrysanthemum-Sorten. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie man winterharte Gartenchrysanthemen erkennt mit den besten Tipps für die richtige Pflanzung und Pflege. Auf geht's! […]
Calamondin überwintern: Die besten Tipps
Balkon- und Kübelpflanzen

Calamondin überwintern: Die besten Tipps

Wussten Sie, dass eine Calamondin die Haltung in Zimmerkultur verträgt? Ja, es stimmt! Diese besondere Eigenschaft eröffnet ungeahnte Möglichkeiten für die gesunde Überwinterung einer Citrus mitis. Lesen Sie in diesem Ratgeber, wie man eine Calamondinorange richtig überwintert. Auf geht’s!… […]

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies, damit wir dir die bestmögliche Benutzererfahrung bieten können. Cookie-Informationen werden in deinem Browser gespeichert und führen Funktionen aus, wie das Wiedererkennen von dir, wenn du auf unsere Website zurückkehrst, und hilft unserem Team zu verstehen, welche Abschnitte der Website für dich am interessantesten und nützlichsten sind.

Unbedingt notwendige Cookies
Unbedingt notwendige Cookies sollten jederzeit aktiviert sein, damit wir deine Einstellungen für die Cookie-Einstellungen speichern können.

Marketing & Statistik
Diese Website verwendet Google Analytics, um anonyme Informationen wie die Anzahl der Besucher der Website und die beliebtesten Seiten zu sammeln. Diesen Cookie aktiviert zu lassen, hilft uns, unsere Website zu verbessern.

Google Tag Manager
Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral über eine Benutzeroberfläche eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die Aktivitätenverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.