Klimawandel-angepasste Pflanzen

Schmuckkörbchen Aussaat und Pflege

9. April 2024
Ein wenig Pflege entlockt Cosmea ein sommerliches Blütenmeer
Ein wenig Pflege entlockt Cosmea ein sommerliches Blütenmeer

Im Grunde genommen kann man Schmuckkörbchen (Cosmos bipinnatus) im Garten säen und verwildern lassen. Ein wenig gärtnerische Zuwendung danken die Sommerblumen mit einem farbenprächtigen Blütenfestival von Mai bis Oktober. Lesen Sie hier Tipps für die Aussaat und eine Pflegeanleitung für Schmuckkörbchen im Beet, Hochbeet und Kübel. Tipps für praktische Gartengeräte, die das Gärtnern rückenfreundlicher machen.

Kurzfassung

Der beste Cosmea-Standort ist sonnig mit normalem Gartenboden. Schmuckkörbchen gießt man im Beet nur bei längerer Trockenheit, getopfte Cosmea dagegen regelmäßig. Gedüngt werden die einjährigen Sommerblumen nicht. Schneiden verwelkter Blüten ist günstig für eine üppige Blütenfülle. Einfachste Vermehrung ist die Selbstaussaat. Für eine gezielte Aussaat sammelt man die reifen Früchte ein, bewahrt das Saatgut dunkel und kühl auf. Von April bis Juni sät man Schmuckkörbchen direkt ins Beet. Längere Trockenperioden rufen Mehltau und Blattläuse auf den Plan. Beide Probleme können im frühen Stadium mit Hausmitteln behandelt werden.

Schmuckkörbchen Pflege-Tipps

Keine Frage, Cosmea eignen sich zum Verwildern. In diesem Fall können Sie Cosmea Samen im April aussäen und anschließend die Sommerblumen sich selbst überlassen. Folgendes einfache Pflegeprogramm entlockt Schmuckkörbchen ihr Optimum.

Schmuckkörbchen Standort

Die Anspruchslosigkeit von Cosmos bipinnatus beginnt schon beim Standort. Schmuckkörbchen gedeihen am sonnigen Standort im normalen Gartenboden.

Cosmea gießen

Nach der Aussaat und Pflanzung wünschen sich Schmuckkörbchen eine gleichmäßig feuchte Erde ohne Staunässe. Gut eingewurzelte Cosmea gießen Sie erst bei längerer Trockenheit. Im Topf und Balkonkasten trocknet das Substrat sehr viel schneller aus, als im Beet oder Hochbeet. Die getopfte Kultivierung von Cosmea verlangt daher regelmäßiges Gießen, an heißen Sommertagen sogar täglich.

Grüner Daumen - Gartenblog von Gudrun Theissen

Grüner-Daumen-Tipp: Eine Tropfbewässerung macht Schluss mit dem Schleppen schwerer Gießkannen. Bei Amazon hoch bewertet wird das Micro-Dip-System von Gardena, das es für Hochbeet/Beet, Balkon und Terrasse als Ready-to-use-Set gibt.

Düngung von Schmuckkörbchen

Die Düngung von Schmuckkörbchen ist einfach. Cosmea werden nicht gedüngt. In guter Gartenerde und vorgedüngter Blumenerde sind genügend Nährstoffe für die einjährigen Sommerblumen vorhanden.

Grüner Daumen - Gartenblog von Gudrun Theissen

Grüner-Daumen-Tipp: Sind Sie es leid, bei Pflanz- und Pflegearbeiten im Garten auf den Knien herumzurutschen? Dann ist die gepolsterte Kniebank genau das Richtige für Sie. Seitliche Griffe erleichtern das Aufstehen. Umgedreht steht Ihnen eine gepolsterte Senioren Gartenbank zur Verfügung. Top-bewerteter Bestseller am Amazon ist die Kesser 2-in-1 XXL Kniebank mit Eva-Schaumkissen.

Schmuckkörbchen schneiden

Für ein gepflegtes Erscheinungsbild und üppige Blütenpracht ist regelmäßiges Schneiden von Vorteil. Am besten schneiden Sie verwelkte Blüten bis kurz vor der nächsten Knospe oder dem ersten Blatt ab. Diese Schnittführung macht den Weg frei für die nächsten Blüten. Cosmea-Schnittblumen halten besonders lange, wenn Sie die Stängel schneiden, bevor sich die gelben Röhrenblüten im Körbchen öffnen. Im Cosmea-Steckbrief ist nachzulesen, dass die Blumen ungiftig und sogar essbar sind. Aus diesem Grunde sind beim Schneiden keine besonderen Vorkehrungen zum Schutz Ihrer Haut zu treffen.

Quellen: magic-garden-seeds.de, hier Schmuckkörbchen Beschreibung

Cosmea Schnittblumen halten lange, wenn die gelben Röhrenblüten beim Schnitt noch geschlossen sind.

Vermehrung von Cosmos bipinnatus

Wenn Sie den letzten verwelkten Blütenflor der Saison nicht schneiden, kümmert sich das Schmuckkörbchen mittels Selbstaussaat um seinen Fortbestand im Garten. Für eine gezielte Aussaat im nächsten Jahr sammeln Sie die reifen Samen (Achänen) von den Körbchenblüten ab, bevor sie vom Winde verweht sind. Von April bis Juni säen Sie Cosmea-Samen am sonnigen Standort im Garten aus oder ab Mai im Blumenkasten auf dem Balkon. Bedecken Sie das Saatgut dünn mit Erde, drücken mit Brettchen alles leicht an und gießen mit feiner Brause. Die Keimtemperatur beträgt 18° bis 20° Celsius.

Quelle: poetschke.de, hier Schmuckkörbchensamen Sensations-Mischung

Krankheiten und Schädlinge an Cosmea

Während langer Trockenphasen sind Cosmea anfällig für Mehltau und Blattläuse. Beide Probleme können Sie mit Hausmitteln bekämpfen:

Mit Echtem Mehltau befallene Pflanzenteile abschneiden und im Hausmüll entsorgen. Blattläuse abbrausen.

Hausmittel gegen Echten Mehltau: 200 ml Frischmilch (keine H-Milch) einrühren in 800 ml Wasser.

Hausmittel gegen Blattläuse: 1 l Wasser erwärmen, darin 30-40 g Kernseife auflösen, 1/2 Teelöffel Spiritus dazugeben, Seifenlösung abkühlen lassen.

Anwendung: Hausmittel in eine Sprühflasche füllen, erkrankte Cosmea und benachbarte Pflanzen 2x-3x wöchentlich einsprühen, bis keine Symptome mehr auftreten.

Quelle: Bio-Gärtner, hier Mehltau, echter und Blattläuse

Fazit

Schmuckkörbchen haben alle Eigenschaften, die sich Hobbygärtner von einer Sommerblume wünschen. Cosmea sind üppige Blütenschönheiten, ungiftig, bienenfreundlich, Klimawandel-angepasst und anspruchslos. Das Pflegeprogramm besteht aus Gießen bei Trockenheit und Schneiden verwelkter Blüten. Gedüngt wird das Schmuckkörbchen nicht. Die Aussaat gelingt von April bis Juni direkt im Beet, Hochbeet und Blumenkasten. Krankheiten, wie Mehltau, und Schädlinge, wie Blattläuse, lassen sich im frühen Stadium mit Hausmitteln bekämpfen. Das wirft die berechtigt Frage auf, warum die farbenprächtigen Cosmea nicht schon längst den pflegeleichten Garten schmücken.

Als Amazon-Partner verdiene ich mit qualifizierten Verkäufen.

Pikist. Klabo0310, Ralph bei Pixabay, Drazen Nesic bei Pixnio André Fischer, Naturgucker bei Flickr Allen Fotografen herzlichen Dank!

Das könnte Sie auch interessieren ...

Sukkulentenerde selber mischen: Rezepte, Tipps & Tricks
Pflanzerde und Substrat

Sukkulentenerde selber mischen: Rezepte, Tipps & Tricks

Während herkömmliche Zimmerpflanzen sich wie ein Ei dem anderen gleichen, hat jede sukkulente Pflanze ihren ganz eigenen Charakter. Wussten Sie, dass man das Substrat individuell auf eine Sukkulente abstimmen kann? Das gelingt einfach, indem Sie Sukkulentenerde selber mischen. Lesen Sie hier die besten Rezepte für ideale Substratmischungen mit wissenswerten Tipps und Tricks. Auf geht's! […]
Chrysanthemen im Garten pflanzen und pflegen
Pflanzen-Steckbriefe

Chrysanthemen im Garten pflanzen und pflegen

Am Ende des Sommers schlägt die Stunde üppiger Garten-Chrysanthemen. Mit leuchtenden Farben in warmen Tönen verbreiten sie herbstliche Stimmung. Einmal gepflanzt, wiederholen Winterastern das Blütenfestival jedes Jahr. Doch Vorsicht! Es gibt einjährige und mehrjährige Chrysanthemum-Sorten. In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie man winterharte Gartenchrysanthemen erkennt mit den besten Tipps für die richtige Pflanzung und Pflege. Auf geht's! […]
Calamondin überwintern: Die besten Tipps
Balkon- und Kübelpflanzen

Calamondin überwintern: Die besten Tipps

Wussten Sie, dass eine Calamondin die Haltung in Zimmerkultur verträgt? Ja, es stimmt! Diese besondere Eigenschaft eröffnet ungeahnte Möglichkeiten für die gesunde Überwinterung einer Citrus mitis. Lesen Sie in diesem Ratgeber, wie man eine Calamondinorange richtig überwintert. Auf geht’s!… […]

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies, damit wir dir die bestmögliche Benutzererfahrung bieten können. Cookie-Informationen werden in deinem Browser gespeichert und führen Funktionen aus, wie das Wiedererkennen von dir, wenn du auf unsere Website zurückkehrst, und hilft unserem Team zu verstehen, welche Abschnitte der Website für dich am interessantesten und nützlichsten sind.

Unbedingt notwendige Cookies
Unbedingt notwendige Cookies sollten jederzeit aktiviert sein, damit wir deine Einstellungen für die Cookie-Einstellungen speichern können.

Marketing & Statistik
Diese Website verwendet Google Analytics, um anonyme Informationen wie die Anzahl der Besucher der Website und die beliebtesten Seiten zu sammeln. Diesen Cookie aktiviert zu lassen, hilft uns, unsere Website zu verbessern.

Google Tag Manager
Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral über eine Benutzeroberfläche eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die Aktivitätenverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.