Kletterpflanzen und Bodendecker

Sommer-Efeu Steckbrief mit Bildern

27. März 2024
Sommer-Efeu nutzt auch einen Baumstamm als Kletterhilfe.
Sommer-Efeu nutzt auch einen Baumstamm als Kletterhilfe.

Unter Hobbygärtnern kursiert ein neuer Geheimtipp: Sommer-Efeu ist die angesagte Kletterpflanze für den sommerlichen Garten und Balkon. Mit immergrünen Blättern und hübschen Blüten erobert die Wachstumsrakete im Nu jede Kletterhilfe, baumelt üppig und lässig aus der Blumenampel oder macht sich als Unkraut unterdrückenden Bodendecker nützlich. Höchste Zeit, dass Sie Sommerefeu hier im Steckbrief kennenlernen. Auf geht’s!

Nur selten legt Sommerefeu im Herbst sein gelbes Blütenkleid an.

Kurzfassung

Sommer-Efeu ist eine immergrüne, windende, krautige Kletterpflanze aus der Familie der Korbblütler (Asteraceae) mit einer Wuchshöhe von 100 cm bis 300 cm. Weil die Pflanze aus Südafrika stammt, ist sie frostempfindlich. Die immergrünen Blätter sind dreilappig, ähnlich wie Efeu. Daher der Name, obschon Sommer-Efeu (Delairea odorata) botanisch nicht mit dem allseits bekannten Efeu (Hedera helix) verwandt ist. Die gelben Blüten von Sommerefeu versammeln sich zu Büscheln mit 15-50 Einzelblüten. Blütezeit ist von September bis November. Bestäubte Blüten verwandeln sich in Achänen mit seidenweißen Haaren (Pusteblumen). Aller Wahrscheinlichkeit nach ist Delairea odorata giftig. Verwendungsmöglichkeiten von Sommer-Efeu sind: Kletterpflanze, Bodendecker, Hängepflanze und Zimmerpflanze.

Sommer-Efeu begeistert als Kletterpflanze mit dekorativen Blättern.

Sommerefeu Steckbrief

PflanzenfamilieKorbblütler (Asteraceae)
GattungDelairea ehemals Senecio
Name der ArtSommer-Efeu (Delairea odorata ehemals Senecio mikaioides)
HerkunftSüdafrika
VorkommenWaldränder, bewaldete Berge bis 1400 m üNN, Küstenregionen
Wuchsartwindende, krautige, mehrjährige Kletterpflanze
Wuchshöhe100 bis 300 cm
Blätterimmergrün, leicht glänzend, dreilappig, ähnlich wie Efeu
BlütenBüschel mit 15-50 Korbblüten mit gelben Zungenblüten
BlütezeitSeptember bis November
Frucht und SamenAchänen mit seidenweißen Haaren (Pusteblumen)
Winterhärtefrostempfindlich
Giftigkeitgiftig
VerwendungKletterpflanze, Bodendecker, Hängepflanze, Zimmerpflanze
Quellen: Wikipedia (England), hier Delairea odorata und floragard.de, hier Senecio mikanioides

Sommer-Efeu Steckbrief Anmerkungen

Namen

Delairea odorata gedeiht als schnellwachsende, immergrüne Kletterpflanze, die sich an jeder Rankhilfe bis 300 cm gen Himmel windet. Sie ist eine der beiden Arten innerhalb der Gattung Delairea und gehörte zuvor als Senecio mikanioides zur Gattung Senecio. Im Fachhandel und unter Hobbygärtnern kursieren noch beide botanischen Namen sowie etliche Synonyme, wie Sommerefeu, Kap-Efeu, Deutscher Efeu und Salon-Efeu. Letzteres in Anlehnung an die Verwendung als Zimmerpflanze.

In dieser kleinen Pflanze steckt eine atemberaubende Wuchskraft.

Beschreibung

Sommer-Efeu ist eine schnell wachsende Schlingpflanze. Die sattgrünen, wechselständigen Blätter sind 3-10 cm lang und 3-8 cm breit. Formgebend für die immergrünen Blätter sind ihre 3 bis 10 ziemlich breiten Lappen. Auf der Oberseite ist das Laub leicht glänzend, während auf der Unterseite ein silberner Schimmer zu bewundern ist.

Quelle: en.Wikipedia.org, hier Delairea odorata Beschreibung

Blüten

Von Natur aus kann Sommer-Efeu im Spätherbst erblühen mit gelben Blütenbüscheln. Hierzulande erscheinen die duftenden Blüten sehr selten, sodass die immergrüne Kletterkünstlerin als Blattschmuckpflanze kultiviert wird.

Sommerefeu ist kein typischer Korbblütler, was die Schönheit seiner Blüten nicht schmälert.

Vorkommen und Standort im Garten

In Südafrika gedeiht Delairea odorata besonders schön am Waldrand, wo die heiße Sonne durch das Blätterdach gefiltert wird. An den Boden stellt die Kletterpflanze geringe Ansprüche. Sie ist in feuchter Erde bis auf 1400 m üNN ebenso anzutreffen, wie in trockenen Küstengebieten. Die Rahmenbedingungen seiner heimatlichen Verbreitungsgebiete geben wichtige Hinweise auf den optimalen Standort von Sommer-Efeu im Beet und auf dem Balkon:

Helle bis halbschattige Lage ohne pralle Sonne am Nachmittag.

Sonniger Standort wird toleriert bei genügend Feuchtigkeit im Boden der Topfsubstrat.

Normaler, durchlässiger Gartenboden bzw. Torffreie Pflanzerde für Grünpflanzen oder Einheitserde.

Bei der Verwendung von Sommerefeu als Kletterpflanze und Fassadenbegrünung entstehen schöne Kombinationen mit blühenden Sommerpflanzen, die ebenfalls klettern und ähnliche Ansprüche an den Standort stellen. Paradebeispiele sind Schwarzäugige Susanne (Thunbergia), Prunkwinden (Ipomoea), Edelwicken (Lathyrus) und Kapuzinerkresse (Tropaeolum majus).

Quellen: en.Wikipedia.org, hier Lebensraum und Verbreitung und fassadengruen.de, hier Mischbegrünung mit Klettergewächsen

Eine Mischpflanzung hätte hier die Wirkung noch verstärkt.

Giftigkeit

Die ehemalige Zuordnung zur Gattung der Greiskräuter (Senecio) legt die Vermutung nahe, dass Sommer-Efeu für Menschen und Tiere hierzulande giftig ist. Wikipedia England berichtet, dass die Samen giftig für Tiere sind, einschließlich der Fische. Da Sommer-Efeu in Mitteleuropa lediglich als Zimmerpflanze zur Blüte kommt, fällt die Gefahr für Haustiere im Garten und Fische im Gartenteich durch giftige Samen aus. Weder bei Botanikus, noch beim Institut für Veterinärpharmakologie und ‑toxikologie, Zürich, sind Informationen nachzulesen. Es liegen bislang keine wissenschaftlich-toxikologischen Untersuchungen darüber vor, ob überhaupt und wenn ja, in welcher Konzentration die gefürchteten Pyrrolizidinalkaloide der Greiskräuter in Sommer-Efeu enthalten sind. Aus Gründen der Vorsicht ist das Tragen von Handschuhen ratsam bei den Pflanz- und Pflegearbeiten. Außerdem sollte die Kultivierung von Sommerefeu außerhalb der Reichweite von Kindern und Haustieren erfolgen.

Quellen: en.wikipedia.org, hier Delairea odorata ökologische Auswirkungen

Fazit

Mit Sommer-Efeu erhalten Hobbygärtner eine wuchsstarke Blattschmuckpflanze an die Hand für die sommerliche Gartengestaltung. Delairea odorata kann aufgrund ihrer Frostempfindlichkeit zwar erst ab Ende April gepflanzt werden. Bis der Sommer richtig Fahrt aufnimmt, hat die immergrüne Kletterpflanze längst ein gutes Stück ihrer Rankhilfe erklommen, begrünt als Bodendecker das Beet oder schmückt die Ampel auf dem Balkon als üppige Hängepflanze. Wer vermisst angesichts der subtropischen Pracht schon die kleinen, gelben Blüten?

LA County Weed Monrovia Canyon, Eric Hunt, Toni Corelli, Naturgucker, Avis Boutell bei Flickr. Allen Fotografen herzlichen Dank!

Das könnte Sie auch interessieren ...

Orchideen Blattpflege: Tipps für schönen Glanz
Orchideen

Orchideen Blattpflege: Tipps für schönen Glanz

Hätten Sie gedacht, dass die Blattpflege von Orchideen so einfach ist? In der Tat brauchen Sie nur Wasser, aber das richtige. Hausmittel verleihen Phalaenopsis, Dendrobium und anderen Orchideen einen schönen Blattglanz. Lesen Sie hier die besten Tipps für die Pflege von Orchideenblättern. Auf geht's! […]
Kann man Orchideen nach draußen stellen?
Orchideen

Kann man Orchideen nach draußen stellen?

Wussten Sie, dass man Orchideen im Sommer nach draußen bringen kann? Ja, es stimmt! Viele der schönsten Orchideenarten leisten Ihnen gerne Gesellschaft auf dem Balkon, der Terrasse und im Garten. Lesen Sie hier die besten Tipps für den richtigen… […]
Blumenerde schimmelt im Sack: Was tun?
Gartenpraxis

Blumenerde schimmelt im Sack: Was tun?

Geht es Ihnen auch so? In freudiger Erwartung einer dunkelbraunen Erde schneiden Sie den Sack auf und zum Vorschein kommt schimmelige Blumenerde. Was tun? Lesen Sie hier die besten Tipps für eine schnelle Problemlösung. Das ist zu tun, wenn Blumenerde im Sack schimmelt. Auf geht's! […]

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies, damit wir dir die bestmögliche Benutzererfahrung bieten können. Cookie-Informationen werden in deinem Browser gespeichert und führen Funktionen aus, wie das Wiedererkennen von dir, wenn du auf unsere Website zurückkehrst, und hilft unserem Team zu verstehen, welche Abschnitte der Website für dich am interessantesten und nützlichsten sind.

Unbedingt notwendige Cookies
Unbedingt notwendige Cookies sollten jederzeit aktiviert sein, damit wir deine Einstellungen für die Cookie-Einstellungen speichern können.

Marketing & Statistik
Diese Website verwendet Google Analytics, um anonyme Informationen wie die Anzahl der Besucher der Website und die beliebtesten Seiten zu sammeln. Diesen Cookie aktiviert zu lassen, hilft uns, unsere Website zu verbessern.

Google Tag Manager
Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral über eine Benutzeroberfläche eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die Aktivitätenverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.