Alpenpflanzen

Alpen-Elfenblume Pflege-Tipps und Steckbrief

18. April 2024
Die Alpen-Sockenblume begeistert mit zweifarbigen Blüten.
Die Alpen-Sockenblume begeistert mit zweifarbigen Blüten.

Hätten Sie gedacht, dass in den monumentalen Alpen eine elfenzarte Blume wächst? Die Alpen-Elfenblume ist trockenverträglich, winterhart und schmückt schattige Standorte im Garten. Lassen Sie Baumscheiben und Heckenränder nicht länger blütenlos. Lesen Sie hier die besten Pflegetipps für die elfenhafte Epimedium alpinum mit der alpinen Ausdauer.

Blick auf die Rispe einer Alpen-Sockenblume mit 2 Knospen, 1 halb geöffneten Blüte und 5 geöffneten Blüten.
An einer Rispe trägt die Alpen-Elfenblume bis zu 25 Blüten.

Kurzfassung

Weitere Infos für Schnellleser: Als Substrat für Elfenblumen im Topf eignet sich Blumenerde, vermischt mit Blähton. Alpen-Elfenblumen sind sehr pflegeleicht. Startdüngung im März mit Kompost und ein bodennaher Rückschnitt im Frühjahr. Einfachste Vermehrung für Alpen-Elfenblumen sind Wurzelausläufer. Für die Überwinterung lässt man Herbstblätter liegen. Darüber hinaus ist im Beet kein Winterschutz erforderlich. Balkongärtner ummanteln den Kübel dick mit Wintervlies (gibt’s günstig bei Amazon) und stellen das Gefäß vor die Hauswand.

Die Blätter einer Alpen-Elfenblume, herzförmig und dunkelrot umrandet.
Die Blätter einer Alpen-Sockenblume sind sehr dekorativ.

Alpen-Sockenblume Steckbrief

PflanzenfamilieBerberitzengewächse (Berberidaceae)
Gattung mit 60 ArtenElfenblumen (Epimedium)
Name der ArtAlpen-Sockenblume (Epimedium alpinum)
SynonymAlpen-Elfenblume
VorkommenAlpen, Österreich, Italien, Deutschland, Slowenien, Frankreich
Standort-Präferenzenalpine Laubwälder bis 1200 m üNN
Wuchsartmehrjährige, krautige Pflanze mit kriechendem Rhizom
BesonderheitLebensdauer 20 Jahre
Wuchshöhe 20 cm bis 40 cm
Wuchsbreite30 cm bis 40 cm
Blütenrispiger Blütenstand mit bis zu 25 vierzähligen, rot-gelben Blüten
BlütezeitApril bis Mai
Blätterherzförmig mit rötlichem Rand, bronze Herbstfärbung
FrüchteBalgfrüchte
Winterhärtewinterhart bis -26° Celsius
Giftigkeitschwach giftig
Bienenfreundlichkeitbienenfreundlich
VerwendungBodendecker, Baumscheiben, vor und unter Gehölzen, Topfgarten
Quellen: Wikipedia.org, Alpen-Sockenblume, Pflanzenversand-Gaissmeyer.de, Epimedium alpinum, Biogärtner.de, Elfenblume, Pflanz-mich.de, Alpen-Elfenblume
Großaufnahme einer vollständig geöffneten Blüten der Alpen-Elfenblume.
Die Blüte einer Alpen-Elfenblume ist vierzählig und wunderschön.

Alpen-Sockenblume pflanzen

Im Frühjahr kann man in Gartencentern, Baumärkten und zahlreichen Online-Gärtnereien vorgezogene Alpen-Elfenblumen kaufen (gibt’s auch bei Amazon) und sofort einpflanzen. Angesichts der schwach giftigen Inhaltsstoffe sollte man Handschuhe tragen beim Umgang mit der Alpenpflanze. Lesen Sie im Folgenden alle wichtigen Infos für die Pflanzung einer Alpen-Sockenblume.

Bester Standort für Epimedium alpinum

Die Alpen-Elfenblume wünscht sich einen halbschattigen bis schattigen Standort.

Optimaler Boden und geeignetes Substrat

In Bezug auf den Boden sind Alpen-Sockenblumen anspruchslos, solange die Erde gut durchlässig ist. Lehmige Gartenerde verbessert man am besten mit 3 l Sand je m². Das gilt auch für Elfenblumen im Kübel. Balkongärtner verwenden handelsübliche, torffreie Blumenerde, angereichert mit Blähton (gibt’s günstig bei Amazon). Die Blähtonkügelchen kann man auch gut verwenden als Drainage auf dem Kübelboden.

Auf der Baumscheibe eines großen Laubbaumes gedeihen Alpen-Sockenblumen als Unterpflanzung. Zu sehen sind nur die dichten Blätter.
Die Alpen-Sockenblume ist eine schattenverträgliche Unterpflanzung von Laubbäumen.

Alpen-Elfenblume Pflanzzeit

Beste Pflanzzeit ist im Herbst und im Frühjahr. Als Containerpflanze können Sie die Elfenblume der Alpen ganzjährig pflanzen, sofern die Erde nicht gefroren oder knochentrocken ist. Pflanzzeit auf dem Balkon ist ab Anfang Mai.

Pflanzabstand für die Sockenblume der Alpen

Der richtige Pflanzabstand beträgt 30 cm. Für die Verwendung als Bodendecker pflanzen Sie 10 bis 12 Elfenblumen je m².

Quellen: Pflanz-mich.de, Alpen-Elfenblume, Pflanzen-fuer-dich.de, Epimedium alpinum, Pflanzenversand-Gaissmayer.de Epimedium-alpinum

Alpen-Sockenblume ist klimafit

Hätten Sie gedacht, dass die Alpen-Sockenblume ein Paradebeispiel ist für eine Klimawandel-angepasste Pflanze? Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) beleuchtet die Auswirkungen des Klimawandels in seiner Expertise „Mein Garten im Klimawandel„. Darin wird die Alpen-Elfenblume als Vorbild genannt für Stauden im trockenen Baumschatten.

Die geneigte Blüte einer Alpen-Sockenblume. Im Hintergrund sieht man eine Knospe.
Die Alpen-Sockenblume verdankt ihren Namen der Form ihrer gelben Kronblätter.

Alpen-Sockenblume Pflege-Tipps

Gießen: Bei Trockenheit möchte die Alpen-Elfenblume zwei- bis dreimal pro Woche durchdringend gegossen werden. Diese Gießtechnik ermuntert die kriechenden Rhizome, tiefer in den Boden zu wachsen. Je tiefer die Verwurzelung, desto besser übersteht eine Epimedium Trockenzeiten.

Düngen: Eine Startdüngung mit Kompost nach dem Staudenschnitt im März bringt das Wachstum in Schwung.

Schneiden: Alpen-Elfenblumen sind schöne Schnittblumen. Bester Zeitpunkt für den Vasenschnitt ist kurz nach dem Öffnen der Knospen. Verwelkte Blütenstängel kann man abschneiden. Die Blätter fungieren bis zum Frühjahr als Winterschutz für die Rhizome. Daher findet der bodenebene Staudenschnitt erst im Frühjahr statt. Unbedingt nötig ist der Rückschnitt nicht.

Vermehren: Die einfachste Vermehrung gelingt durch Teilung im Herbst oder Frühjahr. Einen bewurzelten Ausläufer abstechen, aus dem Boden heben, einpflanzen und bis zum Anwachsen feucht halten.

Grüner Daumen - Gartenblog von Gudrun Theissen

Grüner-Daumen-Tipp: Mit dem Gardena ErgoLine Teleskop-Spaten erhalten Hobbygärtner ein besonders komfortables Gartengerät zum Abstechen von Wurzelausläufern und Umgraben, Ausheben, Auflockern oder Umsetzen von Erdreich. Den extra breiten D-Griff können Sie mit beiden Händen umfassen. Der Stiel ist verstellbar, sodass Sie ihn exakt auf Ihre Körpergröße anpassen können. Ein extra großer Trittsteg sorgt für festen Halt beim Einstechen in den Gartenboden. Diesen Spaten der nächsten Generation können Sie direkt beim Hersteller kaufen.

Überwintern: Alpen-Elfenblumen sind vollkommen winterhart. Herabgefallene Blätter und das eigene Laub genügen als Winterschutz. Für Kübelpflanzen ist eine Ummantelung mit Vlies sinnvoll, damit der Wurzelballen nicht durchfriert. Empfehlenswert ist ein Platz vor der Hausmauer.

Fazit

Mit der Alpen-Sockenblume erhalten Hobbygärtner eine pflegeleichte Staude an die Hand für lichtarme Standorte. Eine Epimedium alpinum ist nicht nur vollkommen winterhart, sondern blüht munter im trockenen Schatten von Gehölzen. Diese Eigenschaften machen die Alpen-Sockenblume zur Klimawandel-angepassten Pflanze. Bienen und Schmetterlinge gehen nicht leer aus, denn die Elfenblume der Alpen ist spendabel mit Nektar und Pollen. Was kann man sich mehr wünschen von einer modernen Sommerblume für Beet und Balkon?

Quellen: Bio-Gärtner.de, Elfenblume, Pflanzen-fuer-dich, Epimedium alpinum

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.

Владимир Зайцев, Giuliano Da Zanche, Lorenzo Clematis bei Flickr. Den Fotografen herzlichen Dank!

Das könnte Sie auch interessieren ...

Alpenveilchen im Garten: Pflege Tipps
Pflanzen

Alpenveilchen im Garten: Pflege Tipps

Alpenveilchen setzen leuchtende Akzente in Wohnräumen und auf dem Balkon. Aber auch im Garten? Ja, es gibt winterharte Alpenveilchen für den Garten. Hier lernen Sie die 3 schönsten Cyclamen-Arten mit Bildern kennen. In den besten Pflegetipps erfahren Sie alles Wissenswerte über die kernigen Alpenveilchen von Pflanzzeit und Standort bis schneiden, vermehren und überwintern. Auf geht's! […]
Himmelsherold pflanzen und pflegen: Die besten Tipps
Alpenpflanzen

Himmelsherold pflanzen und pflegen: Die besten Tipps

Kennen Sie schon den Boten aus den Alpen, der auch in Ihrem Garten prächtig gedeiht? Der Himmelsherold ist eine zauberhafte alpine Staude, die mit ihren strahlend blauen Blüten den Steingarten zum Leuchten bringt. Trotz seiner zierlichen Wuchsform ist ein… […]
Chili anbauen und trocknen: Die besten Tipps
Balkon- und Kübelpflanzen

Chili anbauen und trocknen: Die besten Tipps

Es wird Sie sicher überraschen: Das feurige Temperament einer Chili Pflanze steckt ausschließlich in den würzig-scharfen Schoten. Beim Pflanzen, Pflegen und Trocknen sind alle Chilis zahm und pflegeleicht. Lesen Sie hier die besten Tipps für den Anbau von Chili Peperoni auf dem Balkon und im Gartenbeet mit den 3 einfachsten Methoden zum Trocknen der Schoten. Auf geht's! […]

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies, damit wir dir die bestmögliche Benutzererfahrung bieten können. Cookie-Informationen werden in deinem Browser gespeichert und führen Funktionen aus, wie das Wiedererkennen von dir, wenn du auf unsere Website zurückkehrst, und hilft unserem Team zu verstehen, welche Abschnitte der Website für dich am interessantesten und nützlichsten sind.

Unbedingt notwendige Cookies
Unbedingt notwendige Cookies sollten jederzeit aktiviert sein, damit wir deine Einstellungen für die Cookie-Einstellungen speichern können.

Marketing & Statistik
Diese Website verwendet Google Analytics, um anonyme Informationen wie die Anzahl der Besucher der Website und die beliebtesten Seiten zu sammeln. Diesen Cookie aktiviert zu lassen, hilft uns, unsere Website zu verbessern.

Google Tag Manager
Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral über eine Benutzeroberfläche eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die Aktivitätenverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.