Alpenpflanzen

Blauer Alpen Enzian Pflege-Tipps für Hobbygärtner

10. April 2024
Alpen Enzian mit blauen Blüten in einer Wiese vor der Kulisse schneebedeckter Berge
Alpen Enzian mit blauen Blüten in einer Wiese vor der Kulisse schneebedeckter Berge

Wussten Sie, dass Blauer Alpen Enzian auch fernab der Berge gedeiht? Lesen Sie hier einen Steckbrief über den Frühlingsboten mit den markanten, blauen Trichterblüten. Eine Pflege-Anleitung erklärt die bescheidenen Ansprüche, die Blauer Alpen Enzian (Gentiana acaulis) an den Hobbygärtner stellt. Pflanz-Ideen mit den besten Pflanznachbarn für Alpen Enzian sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Viele Tipps für rückenfreundliche Gartengeräte, die das Gärtnern leichter machen.

Kurzfassung

Blauer Alpen Enzian (Gentiana acaulis) ist eine 10 cm kleine, winterharte Staude mit grundständiger Blattrosette und einer einzelnen blauen Trichterblüte am kurzen Stängel. Blütezeit ist im Mai und Juni. Pflanzen Sie vorgezogenen Alpen Enzian im Herbst oder zeitigen Frühjahr in steinig-lehmige, durchlässige, kalkhaltige Erde. Nach der Pflanzung halten Sie die Erde konstant leicht feucht. Angewachsenen Alpen Enzian gießen Sie bei längerer Trockenheit. Die Alpenblume erhält keinen Dünger, Rückschnitt oder Winterschutz. Mit der Pflanzung leisten Sie einen wertvollen Beitrag, dass stark bedrohter Blauer Alpen Enzian zukünftigen Generationen erhalten bleibt.

Alpen Enzian Steckbrief

PflanzenfamilieEnziangewächse (Gentianaceae)
Wissenschaftlicher NameGentiana acaulis
SynonymeKochscher Enzian, Stängelloser Enzian,
Wuchsartniedrige, krautige, ausdauernde Staude
WuchsformLaubblattrosette mit einzelner Blüte
Blatt4-15 cm lang, gegenständig
Wuchshöhe5 cm bis 10 cm
Blüteglockenförmig
Blütenfarbeazurblau
BlütezeitMai und Juni
Winterhärtewinterhart
Wintergrünja
Giftigkeitnicht giftig
Unter Naturschutzja
Quellen: Wikipedia Kochscher Enzian und Pflanzenversand Gaissmayer Gentiana acaulis hort.

Blauer Alpen Enzian Pflege-Tipps

Alpen Enzian ist so genügsam, dass Sie den Frühlingsboten nach der Pflanzung sich selbst überlassen können. Sein schönstes Blütenblau setzt der kernige Botschafter der Alpen in Ihrem Garten in Szene, wenn ihm folgende Pflege vergönnt ist.

Standort und Boden

Der beste Standort und Boden für Alpen Enzian simuliert die Rahmenbedingungen seiner Vorkommen in den Bergen: Sonnige bis halbschattige Lage mit steinig-lehmiger, durchlässiger und kalkhaltiger Erde. In die enge Wahl kommen rückenfreundliche Hügelbeete, angelegt als Alpinum und Hochbeete. Gegen einen Platz im rückenschonenden Blumenkasten auf Beinen hat Alpen Enzian nichts einzuwenden, wenn er ein sandig-kiesig-durchlässiges Substrat vorfindet.

Blauer Alpen Enzian gedeiht als kleiner Horst an einen steilen Felsenhang.
Der beste Standort für Alpen Enzian im Garten ahmt die Natur im Habitat nach.
Grüner Daumen - Gartenblog von Gudrun Theissen

Grüner-Daumen-Tipp: Die rückenfreundliche Vorbereitung der Erde für die Aussaat und Pflanzung von Alpen-Enzian gelingt mit 2 ausgeklügelten Gartengeräten. Die Sternfräse mit Jätemesser von Gardena lockert die Erde, das Jätemesser entfernt flachwurzelndes Unkraut. Zum rückenschonenden Jäten von tiefwurzelndem Unkraut kommt der Gardena Unkrautstecher zum Einsatz.

Pflanzzeit

Beste Pflanzzeit für vorgezogenen Alpen Enzian ist im Herbst und zeitigen Frühjahr. Getopften Gentiana acaulis können Sie zu jeder Jahreszeit pflanzen, sofern der Boden nicht gefroren oder knochentrocken ist. Wann und wie Sie Alpen Enzian säen, richtig und ohne Stratifikation, erfahren Sie hier.

Pflanzabstand

Pflanzen Sie Alpen Enzian in einem Abstand von 15 cm bis 20 cm zu seinen Pflanznachbarn.

Alpen Enzian gießen

Nach der Pflanzung halten Sie die Erde im Beet, Hochbeet oder Pflanzgefäß kontinuierlich leicht feucht mit zwischenzeitlichen Trocknungsphasen. Gut angewachsenen Enzian gießen Sie bei längerer Trockenheit. Im Topf und Blumenkasten trocknet die Erde schnell aus, sodass hier regelmäßig die Gießkanne zum Einsatz kommt.

Alpen Enzian düngen

Gedüngt wird Alpen Enzian nicht. Nach der Gabe von Kompost oder Flüssigdünger geht die Staude in die Breite und die schöne Blüte knickt ein. Fernerhin leidet die kernige Winterhärte des Kochschen Enzians.

Rückschnitt von Alpen Enzian

Blauer Alpen Enzian erhält keinen Rückschnitt. Ausputzen verwelkter Blüten und Staudenschnitt sind nicht erforderlich. Dem spricht nicht entgegen, dass Sie die schönsten blauen Enzian-Blüten abschneiden und als Vasenschmuck verwenden können.

Alpen-Enzian aus eigenem Anbau ist eine schöne Schnittblume.

Alpen Enzian überwintern

Alpen Enzian ist winterhart bis -40° Celsius und benötigt im Freiland keinen Winterschutz. Im Topf oder Blumenkasten verhindert ein Mantel aus Wintervlies, dass der Wurzelballen durchfriert.

Vermehrung von Alpen Enzian

Teilung ist die einfachste Vermehrung des Blauen Alpen Enzians. Bester Zeitpunkt ist im Frühjahr. Graben Sie den Wurzelballen aus und zerteilen ihn in zwei Hälfte. Jedes Teilstück pflanzen Sie zeitnah genauso tief ein, wie zuvor und gießen an. Eine weitere Vermehrungsmethode ist die Aussaat.

Fragezeichen visualisieren dem Leser, dass eine grüner-daumen-zwischenfrage folgt.

Grüner-Daumen-Zwischenfrage: Ist Blauer Alpen Enzian bienenfreundlich?

Blauer Alpen Enzian zieht mit seinen azurblauen Trompetenblüten Hummeln, Wildbienen und Schmetterlinge magisch an. Für einen Besuch der Blüten werden primär langrüsselige Insekten belohnt mit reichlich Nektar und Pollen. Der Status von Alpen Enzian als Bienenweide wird von Experten bestätigt, wie naturadb.de.

Nektar und Pollen in Enzianblüten ist langrüsseligen Insekten vorbehalten.

Blauen Alpen Enzian kombinieren – schöne Pflanzpartner

Dekorative Pflanzpartner für Alpen Enzian sind andere heimische Stauden aus den Bergen. Sommerblühende Steingarten-Pflanzen lassen keine Lücken entstehen nach der Blütezeit von Alpen Enzian. Lassen Sie sich von folgenden Ideen inspirieren:

Alpen Edelweiß (Leontopodium alpinum): 10-15 cm, legendäre weiße Blüten von Juni bis August.

Blühender Edelweiß in Nahaufnahme mit vielen Sternenblüten.
Enzian und Edelweiß sind die floralen Botschafter der Alpen

Alpen-Mannstreu (Eryngium alpinum): 50 cm, walzenförmiger Blütenstand, umringt von silbrig-blauen Grannen von Juli bis Oktober.

Blühender Alpen Mannstreu aus der Nähe betrachtet.
Alpen-Mannstreu begeistert mit fedrigen Blüten.

Byzantinischer Wollziest (Stachys byzantina): 30-40 cm, silbrig wollig behaart, hellviolette Blüten von Juni bis August.

Ein Wollziest Blütenstand mit einer sehr seltenen Biene.
Wollziest ist ein bienenfreundlicher Pflanzpartner.

Gelber Enzian (Geniana lutea): 60-100 cm, gelbe Blüten von Mai bis Juli, schön als Kulissenpflanze oder Leitstaude im Alpinum.

Mehrere Blütenstände vom gelben Enzian stehen vor der Kulisse schneebedeckter Gipfel
Gelber Enzian ist in den Bergen und in Ihrem Garten ein Blickfang.

Akelei (Aquilegia vulgaris): 50 cm, blaue, weiße, rosa, gelbe oder violette nickende Blüten von Mai bis August.

Ein kleiner Horst mit nickenden, violettblumen Akelei-Blüten.
Mit nickenden Blüten sind Akeleien sehr dekorativ.

Vexiernelke, Samtnelke (Lychnis coronaria), 50 cm, silbrige Blätter und Stängel, karminrote Blüten von Juni bis August.

Ein großes Beet voller violettroter Kronen-Lichtnelken mit silbergrauen Stängeln und Blättern.
Kronen-Lichtnelken lassen nach dem Alpen Enzian keine Lücken entstehen.

Steinbrech-Felsennelke (Petrorhagia saxifraga): 10-30 cm, hellrosa Blütenrispen von Juni bis September

An einem steilen Felshang gedeiht eine Steinbrech Felsennelke mit Bergen im Hintergrund.
Steinbrech-Felsennelken machen ihrem Namen alle Ehre.

Fazit

Mit der Pflanzung von Alpen Enzian leisten Hobbygärtner einen wertvollen Beitrag zum Erhalt der wunderschönen Blume aus den Bergen. Am sonnigen Standort mit kiesig-lehmiger Erde ist in jedem Garten ein Plätzchen frei für die 10 cm kleine Staude mit den azurblauen Trichterblumen. Die Pflege beschränkt sich auf Gießen bei Trockenheit. Wenn der Erhalt aussterbender Pflanzen doch immer so einfach wäre.

Pixabay: Hans, UHd, Gernot, Erich Westendarp, Christel, beasternchen Flickr: Odette Lussiana, Pikist Allen Fotografen vielen Dank!

Das könnte Sie auch interessieren ...

Orchideen Blattpflege: Tipps für schönen Glanz
Orchideen

Orchideen Blattpflege: Tipps für schönen Glanz

Hätten Sie gedacht, dass die Blattpflege von Orchideen so einfach ist? In der Tat brauchen Sie nur Wasser, aber das richtige. Hausmittel verleihen Phalaenopsis, Dendrobium und anderen Orchideen einen schönen Blattglanz. Lesen Sie hier die besten Tipps für die Pflege von Orchideenblättern. Auf geht's! […]
Kann man Orchideen nach draußen stellen?
Orchideen

Kann man Orchideen nach draußen stellen?

Wussten Sie, dass man Orchideen im Sommer nach draußen bringen kann? Ja, es stimmt! Viele der schönsten Orchideenarten leisten Ihnen gerne Gesellschaft auf dem Balkon, der Terrasse und im Garten. Lesen Sie hier die besten Tipps für den richtigen… […]
Blumenerde schimmelt im Sack: Was tun?
Gartenpraxis

Blumenerde schimmelt im Sack: Was tun?

Geht es Ihnen auch so? In freudiger Erwartung einer dunkelbraunen Erde schneiden Sie den Sack auf und zum Vorschein kommt schimmelige Blumenerde. Was tun? Lesen Sie hier die besten Tipps für eine schnelle Problemlösung. Das ist zu tun, wenn Blumenerde im Sack schimmelt. Auf geht's! […]

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies, damit wir dir die bestmögliche Benutzererfahrung bieten können. Cookie-Informationen werden in deinem Browser gespeichert und führen Funktionen aus, wie das Wiedererkennen von dir, wenn du auf unsere Website zurückkehrst, und hilft unserem Team zu verstehen, welche Abschnitte der Website für dich am interessantesten und nützlichsten sind.

Unbedingt notwendige Cookies
Unbedingt notwendige Cookies sollten jederzeit aktiviert sein, damit wir deine Einstellungen für die Cookie-Einstellungen speichern können.

Marketing & Statistik
Diese Website verwendet Google Analytics, um anonyme Informationen wie die Anzahl der Besucher der Website und die beliebtesten Seiten zu sammeln. Diesen Cookie aktiviert zu lassen, hilft uns, unsere Website zu verbessern.

Google Tag Manager
Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral über eine Benutzeroberfläche eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die Aktivitätenverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.