Kletterpflanzen und Bodendecker

Steinkraut Pflege-Tipps für den Bodendecker

10. April 2024
Steinkraut ist ein prächtiger Bodendecker.
Steinkraut ist ein prächtiger Bodendecker.

Wussten Sie, dass man ab April einen der schönsten Bodendecker für den Sommer direkt aussäen kann? Mediterranes Lobularia maritima ist nicht winterhart, aber im gewissen Sinne mehrjährig. Denn durch Selbstaussaat wiederholt Steinkraut jedes Jahr von selbst sein Blütenfestival im Garten. Lesen Sie hier einen Steckbrief über Steinkraut mit Blütezeit, Wachstum und Verwendung, gefolgt von den besten Tipps für Aussaat, Pflanzzeit, Standort, Düngen und Vermehren. Auf gehts!

Steinkraut und gelbes Felsen-Steinkraut zeichnen farbenfrohe Gartenbilder

Kurzfassung

Steinkraut gedeiht prächtig am sonnigen Standort in normaler, durchlässiger Gartenerde. Bestes Substrat ist handelsübliche Blumenerde mit etwas Sand. Pflanzzeiten: ab Februar für die Anzucht, ab April für die Direktaussaat, ab Anfang/Mitte Mai für die Pflanzung. Die Anzucht gelingt in Töpfchen auf der Fensterbank. Eine direkte Aussaat erfolgt am vorgesehenen Standort im Beet, Topf und Blumenkasten. Der richtige Pflanzabstand beträgt 20 cm bis 25 cm. Als Balkonpflanze wird Steinkraut regelmäßig gegossen, ansonsten nur bei längerer Trockenheit. Schneiden ist nicht zwingend erforderlich. Für eine Nachblüte kann man Steinkraut nach dem ersten Blütenflor schneiden und düngen. Lobularia maritima muss man nicht düngen, außer nach dem Rückschnitt. Einfachste Vermehrung von Duftsteinrich ist die Selbstaussaat. Krankheiten sind nicht bekannt. Häufigste Schädlinge sind Nacktschnecken.

Violettes Steinkraut gedeiht zwischen großen Steinen.
Steinkraut macht seinem Namen alle Ehre.
PflanzenfamilieKreuzblütler (Brassicaceae)
GattungSilberkräuter (Lobularia)
Name der ArtStrand-Silberkraut (Lobularia maritima)
Synonyme Duftsteinrich, Steinkraut
Herkunft Mittelmeerraum
VorkommenSandstrände, Dünen, Wegböschungen, Kalkfelsen bis 1200 m üNN
Wuchsarteinjährige, krautige Pflanze
Wuchsformniederliegend, teppichbildend, kriechend
Wuchshöhe in Kultur10 cm bis 20 cm, selten bis 30 cm
Wuchsbreite in Kultur25 cm bis 30 cm
Blütenduftend, endständig
BlütezeitMai bis Oktober
Blütenfarbenweiß, rosa, violett
Blätterrosettenförmig, schmal-lanzettlich, 2,4 cm bis 4 cm lang
Früchte, SamenSchötchen, 2-3 mm lang, 1 Same je Fruchtfach, Normalkeimer, Lichtkeimer
Giftigkeitungiftig
Winterhärtenicht winterhart
VerwendungSteingarten, Bodendecker, Topfgarten, Blumenampel, Blumenkasten, Schnittblume
Quellen: Wikipedia.org, hier Strand-Silberkraut, Saatgut-Vielfalt.de, hier Duftsteinrich

Steinkraut pflanzen

Im Frühling kann man Steinkraut günstig kaufen in Gartencentern, Baumärkten, auf Wochenmärkten, bei Online-Gärtnereien und bei Amazon. Das ist die ideale Gelegenheit für alle Hobbygärtner, sich schon diesen Sommer an der üppigen Steinkraut-Blütezeit zu erfreuen.

Standort

Der beste Standort für Steinkraut ist sonnig. Hier gesellt sich Duftsteinrich gerne zu sonnenliebenden Stauden. Im Halbschatten ist mit einer verminderten Blütenfülle zu rechnen.

Für diese Farbenpracht braucht Steinkraut einen vollsonnigen Standort.

Boden und Substrat

Steinkraut gedeiht im normalen, gut durchlässigen und überwiegend sandig-trockenen Boden. Als Substrat für Duftsteinrich im Topf und Balkonkasten eignet sich torffreie Blumenerde. Es ist vorteilhaft, wenn Substrat und Gartenerde verbessert werden mit Sand.

Pflanzzeit

Die optimalen Zeiten für Pflanzung und Aussaat von Duftsteinrich sind so gestaffelt:

Anzucht auf der Fensterbank: Ab Februar

Direkte Aussaat: Ab April

Pflanzung im Beet und Topf: gekauftes Steinkraut ab Ende April, aus eigener Anzucht ab Mitte Mai

Pflanzabstand

Der richtige Pflanzabstand für Steinkraut im Beet beträgt 20 cm. Besonders schön zur Geltung kommen Kombinationen aus weißen, rosa und weinroten Sorten zur Geltung. Balkongärtner können die Duftsteinrich 5 cm enger pflanzen, vor allem wenn sich im Sommer Kaskaden aus üppigen Blüten vom Balkon ergießen sollen. Eine dekorative Pflanz-Idee für den Blumenkasten ist eine Kombination aus den blauen Blüten von Männertreu (Lobelien) und weißen, rosa und roten Steinkrautblüten.

Grüner Daumen - Gartenblog von Gudrun Theissen

Grüner-Daumen-Tipp: Wenn Sie für die Pflanzung von Steinkraut in die Knie gehen, sollte die gepolsterte Kniebank von Kesser zwischen ihren Knien und der harten Erde liegen. Seitliche Griffe erleichtern das Aufstehen und Hinknien. Umgedreht wird die Kniebank zur gepolsterten Gartenbank. Erhältlich ist der geniale Helfer bei Amazon.

Steinkraut Aussaat Anleitung

Lesen Sie im folgenden eine Anleitung zur Anzucht auf der Fenster und eine Anleitung für die Direktaussaat von Steinkraut im Beet:

Anzucht auf der Fensterbank

Kleine Töpfe befüllen mit Kokoserde oder einer Mischung aus Blumenerde und Sand.

In jedes Töpfchen einige Steinkraut-Samen auf das Substrat legen, dünn übersieben, andrücken und angießen mit feiner Brause.

Anzuchttöpfe auf die helle, nicht vollsonnige Fensterbank stellen oder ins Gewächshaus.

Bei Zimmertemperatur beträgt die Keimzeit 8 bis 10 Tage.

Direktaussaat von Duftsteinrich

Für die Aussaat ins Freiland ist es sinnvoll, direkt an Ort und Stelle auszusäen. So kann man sich und dem Steinkraut späteres Umpflanzen ersparen. Ein unkrautfreies und feinkrümeliges Saatbeet ist die Voraussetzung für die erfolgreiche Direktaussaat. Ausgestreut wird das Saatgut wahlweise breitwürfig, in Reihen oder in Horsten und in Balkonkästen. Später können Sie die kräftigsten Keimlinge pikieren auf einen Abstand um 20 cm.

Eine Frau mit Strohhut streut Blumensamen auf die Erde in einem weißen Blumenkasten
Steinkraut kann man direkt im Blumenkasten säen.

Steinkraut pflegen

Ist das Steinkraut erst einmal gut angewachsen, fällt es mehr durch seinen verschwenderischen Blütenteppich auf, als durch Pflege. Sie können den Bodendecker im Beet sich selbst überlassen oder fördern seine malerische Blütenschönheit durch folgende Zuwendungen.

Gießen

Steinkraut im Beet wird nur bei längerer Trockenheit gegossen. Die robusten Sommerblumen vertragen eine Überkopf-Bewässerung, solange das Wasser nicht bei Sonnenschein auf sie niederprasselt. Im Topf und Blumenkasten ist regelmäßiges Gießen erforderlich, weil das Substrat sehr schnell austrocknet.

Grüner Daumen - Gartenblog von Gudrun Theissen

Grüner-Daumen-Tipp: Mit der Bewässerungsbrause von Gardena wird Gießen von Steinkraut-Blütenteppichen und anderer Terrassen- und Gartenpflanzen zum Vergnügen. Dank stufenloser Wassermengenregulierung können Sie Topf- und Beetpflanzen mit feiner Brause wässern. Für Balkongärtner hat mit der Tropfbewässerung Gardena Micro-Drip-System das Schleppen schwerer Gießkannen ein Ende. Einfach an den Wasserhahn anschließen, die Rohre auslegen und die Tropfer bei den Pflanzen platzieren.

Steinkraut schneiden

Ein Rückschnitt von Steinkraut ist nicht unbedingt nötig. Wenn Sie Pflanze nach dem ersten Blütenflor zurückschneiden und düngen, wird eine schöne Nachblüte gefördert.

Duftsteinrich düngen

Duftsteinrich wird nicht gedüngt. Ausnahme ist etwas Flüssigdünger oder 100 Gramm Hornspäne (gibt’s bei Amazon) nach dem sommerlichen Rückschnitt.

Lobularia maritima überwintern

Steinkraut ist nicht winterhart, sodass eine Überwinterung nicht stattfindet. Vor dem ersten Frost können Sie die Pflanzenreste aus dem Boden ziehen und auf dem Kompost entsorgen. Unbedingt nötig ist das nicht.

Vermehrung von Steinkraut

Selbstaussaat ist die einfachste Vermehrung von Steinkraut. Für eine gezielte Aussaat als alternative Vermehrungsmethode können Sie die Samen aus den Schötchen ernten und trocken aufbewahren bis zum nächsten Jahr.

Blick auf ein Hangbeet mit Felsgestein und große Thujas und Sträucher im Hintergrund. Vorne gedeihen Felsen-Steinkraut, Steinkraut und vertrocknete, verholzte Bodendecker.
Steinkraut kommt von selbst jedes Jahr wieder.

Krankheiten und Schädlinge

Krankheiten an Steinkraut sind nicht bekannt. Zu häufiges Gießen kann Wurzelfäule verursachen. Als Schädlinge finden sich an Lobularia maritima gefräßige Nacktschnecken ein. Eine Wanderschranke aus Rindenmulch und ausgestreutem, trockenem Kaffeesatz halten die Biester von Duftsteinrich fern.

Fazit

Nach der Lektüre dieser Tipps für Aussaat, Pflanzung und Pflege ist klar, warum Steinkraut zu den pflegeleichtesten Sommerblumen gehört. Jede Kultivierungsarbeit von Duftsteinrich im Beet und auf dem Balkon ist perfekt geeignet für Anfänger in die Hobbygärtnerei.

Quellen: Saatgut-Vielfalt.de, hier Lobularia maritima Lubera.com, hier Steinkraut, Duftsteinrich Pflege, Wikipedia.org, hier Strand-Silberkraut, Naturadb.de, hier Strand-Silberkraut

Als Amazon-Partner verdiene ich mit qualifizierten Verkäufen.

Christian Hugues, Fredy Wyss, Kollege.Korte, Matthias Böckel, Rudi Valtiner bei Flickr. Den Fotografen herzlichen Dank!

Das könnte Sie auch interessieren ...

Alpenveilchen im Garten: Pflege Tipps
Pflanzen

Alpenveilchen im Garten: Pflege Tipps

Alpenveilchen setzen leuchtende Akzente in Wohnräumen und auf dem Balkon. Aber auch im Garten? Ja, es gibt winterharte Alpenveilchen für den Garten. Hier lernen Sie die 3 schönsten Cyclamen-Arten mit Bildern kennen. In den besten Pflegetipps erfahren Sie alles Wissenswerte über die kernigen Alpenveilchen von Pflanzzeit und Standort bis schneiden, vermehren und überwintern. Auf geht's! […]
Himmelsherold pflanzen und pflegen: Die besten Tipps
Alpenpflanzen

Himmelsherold pflanzen und pflegen: Die besten Tipps

Kennen Sie schon den Boten aus den Alpen, der auch in Ihrem Garten prächtig gedeiht? Der Himmelsherold ist eine zauberhafte alpine Staude, die mit ihren strahlend blauen Blüten den Steingarten zum Leuchten bringt. Trotz seiner zierlichen Wuchsform ist ein… […]
Chili anbauen und trocknen: Die besten Tipps
Balkon- und Kübelpflanzen

Chili anbauen und trocknen: Die besten Tipps

Es wird Sie sicher überraschen: Das feurige Temperament einer Chili Pflanze steckt ausschließlich in den würzig-scharfen Schoten. Beim Pflanzen, Pflegen und Trocknen sind alle Chilis zahm und pflegeleicht. Lesen Sie hier die besten Tipps für den Anbau von Chili Peperoni auf dem Balkon und im Gartenbeet mit den 3 einfachsten Methoden zum Trocknen der Schoten. Auf geht's! […]

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies, damit wir dir die bestmögliche Benutzererfahrung bieten können. Cookie-Informationen werden in deinem Browser gespeichert und führen Funktionen aus, wie das Wiedererkennen von dir, wenn du auf unsere Website zurückkehrst, und hilft unserem Team zu verstehen, welche Abschnitte der Website für dich am interessantesten und nützlichsten sind.

Unbedingt notwendige Cookies
Unbedingt notwendige Cookies sollten jederzeit aktiviert sein, damit wir deine Einstellungen für die Cookie-Einstellungen speichern können.

Marketing & Statistik
Diese Website verwendet Google Analytics, um anonyme Informationen wie die Anzahl der Besucher der Website und die beliebtesten Seiten zu sammeln. Diesen Cookie aktiviert zu lassen, hilft uns, unsere Website zu verbessern.

Google Tag Manager
Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral über eine Benutzeroberfläche eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die Aktivitätenverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.