Seniorengerechte Gartengestaltung

Natternkopf Pflege-Tipps für den seniorengerechten Garten

14. Februar 2024
Natternkopf ist ein pflegeleichter Naturschatz.
Natternkopf ist ein pflegeleichter Naturschatz.

Der heimische Gewöhnliche Natternkopf (Echium vulgare) ist ein blütenreicher, ökologischer Schatz für den seniorengerechten Garten. Blauer Natternkopf ist anspruchslos, Hitze- und Trockenheits-verträglich, eine umschwärmte Bienenweide und sehr pflegeleicht. Trotz einer geringen Giftigkeit für Kleintiere, hat es die zweijährige Staude auf die Grüner-Daumen-Seiten geschafft, damit Senioren-Hobbygärtner von den herausragenden Eigenschaften profitieren können. So pflanzen und pflegen Sie Blauen Natternkopf richtig.

Kurzfassung

Pflanzen Sie den zweijährigen Gewöhnlichen Natternkopf im Herbst am sonnigen Standort in trockene, magere, durchlässige Erde. Bis zum Anwachsen gießen Sie regelmäßig, später bei längerer Trockenheit. Gedüngt wird der Blaue Natternkopf nicht. Winterschutz für die winterharte Staude besteht aus einem Nässeschutz in Form von Nadelreisig auf der Wurzelscheibe. Direktaussaat ist die einfachste Vermehrungsmethode.

Natternkopf Herkunft, Wachstum, Blütezeit

Der Gewöhnliche Natternkopf ist eine heimische, zweijährige, bienenfreundliche, sehr pflegeleichte Pionierpflanze mit einer Wuchshöhe von 60 cm bis 80 cm. Im ersten Jahr bildet sich eine winterharte Blattrosette aus lanzettlichen Blättern. Daraus erhebt sich im zweiten Jahr ein aufrechter, ährenförmiger Blütenstand mit zunächst rosafarbenen, später blauen Trichterblüten. Blütezeit ist von Juni bis Oktober. Der Blaue Natternkopf gehört zur Familie der Raublattgewächse (Boraginaceae) und ist entsprechend rau behaart.

Ein blauer Natternkopf steht in einer üppigen Wildblumenwiese.
In einer Wildblumenwiese darf der Natternkopf nicht fehlen.

Grüner-Daumen-Zwischenfrage: Warum ist Gewöhnlicher Natternkopf ein ökologischer Schatz für den Seniorengarten?

Mit seinen blauen Blüten ist Gewöhnlicher Natternkopf eine ergiebige Pollenquelle und besonders zuckerhaltige Nektarpflanze für 39 Wildbienen-Arten, 42 Schmetterlings-Arten und unzählige Honigbienen. Als Bienenweide und Schmetterlingsparadies lockt der Gemeine Natternkopf wichtige Bestäuber in den seniorengerecht gestalteten Garten.

Ein Schmetterling sitzt auf einer Natternkopf Blüte Bienenweide.
Natternkopf ist für Schmetterlinge ein lohnendes Anflugziel.

Nähere Informationen über das blaue Naturjuwel Natternkopf können Sie nachlesen im Pflanzenportrait des NABU Nordrhein-Westfalen.

Natternkopf Standort und Boden im Seniorengarten

Blauer Natternkopf bevorzugt einen sonnigen Standort mit trockener, nährstoffarmer und durchlässiger Erde. Ideal sind ein Steingarten, Kiesbeet, Alpinum und eine trockene Böschung mit mindestens 4 Stunden Sonnenschein am Tag. Als Pionier-pflanze gedeiht der Echium vulgare auch im frisch-feuchter, nährstoffreicher Gartenerde und Hochbeet-Erde. Ohne eine Verbesserung der Pflanzerde sind allerdings Abstriche bei der Blütenfülle hinzunehmen.

Natternkopf Pflanzzeit im seniorengerechten Garten

Beste Pflanzzeit für den Natternkopf ist im Herbst zwischen September und November. Getopften, vorgezogenen Echium vulgare können Sie ganzjährig pflanzen, solange der Boden nicht gefroren ist.

Pflanzabstand für Natternkopf im Seniorengarten

Pflanzen Sie den Natternkopf im Abstand von 40 cm. Als Gruppenpflanzung verteilen Sie 6 Pflanzen auf 1 m².

Natternkopf Schritt für Schritt Pflanzanleitung

Nummerierung 1 für strukturiertes Lesen.

Der Gewöhnliche Natternkopf weiß eine Bodenlockerung vor der Pflanzung sehr zu schätzen.

Grüner Daumen - Gartenblog von Gudrun Theissen

Grüner-Daumen-Tipp: Für eine großflächige Bodenlockerung im altersgerechten Garten eignet sich als kraftsparendes Seniorengerät die Elektro-Bodenhacke von Einhell. Robuste Hackmesser bearbeiten auch harten, steinigen Boden spatentief. Bei Amazon ist das 1500 Watt starke Gerät ein Bestseller.

Nummerierung 2 für strukturiertes Lesen.

Normalen bis schweren Gartenboden verbessern Sie mit 3 l bis 5 l Bausand je m². Je schwerer der Boden, desto mehr Sand ist erforderlich.

Grüner Daumen - Gartenblog von Gudrun Theissen

Grüner-Daumen-Tipp: Den Transport schwerer Bodenhilfsstoffe meistern Senioren-Hobbygärtner rückenschonend mit einer Gartenkarre mit Kippfunktion, Lenkachse und Profilgummireifen, z. B. von der Marke Deuba, dem Bestseller bei Amazon.

Nummerierung 3 für strukturiertes Lesen.

Stellen Sie den Wurzelballen vor der Pflanzung in Wasser.

Nummerierung 4 für strukturiertes Lesen.

Die Pflanzgrube hat das doppelte Volumen des Wurzelballens und ist extra tief, denn die Pfahlwurzel wird bis zu 80 cm lang.

Nummerierung 5 für strukturiertes Lesen.

Pflanzen Sie den ausgetopften Natternkopf ein, drücken die Erde gut fest und gießen durchdringend an mit 3 l bis 5 l Wasser.

Zwei Hände drücken die Gartenerde bei der Pflanzung einer Staude gut an.
Grüner Daumen - Gartenblog von Gudrun Theissen

Grüner-Daumen-Tipp: Beim Aushub von tiefen Pflanzgruben für Natternköpfe macht sich der prämierte Root Slayer Wurzel-Spaten als Seniorengerät nützlich. Das trapezförmige Spatenblatt mit V-förmiger Spatenspitze und Sägezähnen an den Kanten durchdringt auch steinig-trockenen Boden.

Welche Natternkopf Verwendung gibt es im Seniorengarten?

Der Blaue Natternkopf ist wie geschaffen für das Beet mit Wildstaudencharakter.

Im Steppenbeet machen die blauen Natternkopf-Blütenähren ebenfalls eine gute Figur.

Mit ihren Nektar-reichen Blüten darf die heimische Staude im bienenfreundlichen Garten nicht fehlen.

Ins Hochbeet zwischen das Gemüse gepflanzt, lockt der Gewöhnliche Natternkopf wichtige Bestäuber in Scharen an.

Ein Vektor zeigt grafisch einen Erdrutsch an einer Böschung.

Auf die sonnige Böschung gepflanzt, beugen Natternköpfe mit ihren Pfahlwurzeln Erosion vor.

Senioren-Balkongärtner müssen auf den pflegeleichten Schmetterlingsmagneten nicht verzichten, denn ein Natternkopf gedeiht auch im tiefen Topf.

Natternkopf pflegen beim seniorengerechten Gärtnern

Im Grunde genommen können Sie den Gewöhnlichen Natternkopf nach der Pflanzung im Garten sich selbst überlassen. Damit die heimische Staude in ihrem einzigen Sommer prächtig blüht und zahlreich vermehrt, ist folgende einfache Pflege zu empfehlen.

Natternkopf gießen

In den ersten Tagen und Wochen nach der Pflanzung gießen Sie den Natternkopf regelmäßig, damit er gut anwächst. Später ist eine Bewässerung nur bei längerer Trockenheit erforderlich. Gießen Sie in diesem Fall zwei bis drei Mal pro Woche durchdringend, statt täglich in kleinen Mengen.

Natternkopf düngen

Natternkopf im Beet wird nicht gedüngt. Falls zur Hand, können Sie im März ein wenig Kompost in die Erde einarbeiten als Startdüngung.

Natternkopf schneiden

Ist die Selbstaussaat im Garten nicht erwünscht, schneiden Sie am Blauen Natternkopf die verwelkten Blütenähren rechtzeitig ab. Das hat den Vorteil, dass die Staude im nächsten Jahr erneut blühen kann. Wenn Sie im Winter die abgestorbenen Pflanzenteile als störend empfinden, schneiden Sie die Staude bodeneben ab.

Grüner-Daumen-Zwischenfrage: Ist ein Natternkopf giftig für Menschen?

Zum Thema Giftigkeit und Inhaltsstoffe teilt Wikipedia mit: Zitat „Die Pflanzenteile des Gewöhnlichen Natternkopf sind für kleinere Warmblüter durch den Gehalt an Allantoin und durch Pyrrolizidinalkaloide, z. B. Heliosupin, giftig. Beim Menschen besteht kaum Vergiftungsgefahr.“ Den vollständigen Wikipedia-Abschnitt über die Giftigkeit des Natternkopfes können Sie hier nachlesen.

Natternkopf vermehren

Am einfachsten vermehren Sie den Natternkopf durch Direktaussaat im Beet. Streuen Sie die Kaltkeimer/Lichtkeimer am gewünschten Standort weitwürfig aus. Anschließend drücken Sie das Saatgut mit einem Brett oder einer Rasenwalze an und gießen mit feiner Brause. Wenn Sie Echium vulgare Samen im Herbst aussäen, können Sie sich bereits im darauffolgenden Jahr an der Blütenpracht erfreuen. Nach einer Aussaat im Frühjahr blüht Blauer Natternkopf erst im nächsten Jahr.

Natternkopf überwintern

Der heimische Gewöhnliche Natternkopf ist vollkommen winterhart. In einem trockenen Winter sind keine Vorkehrungen für die Überwinterung zu treffen. Bei Dauerregen oder starker Schneeschmelze decken Sie die Blattrosette ab mit Nadelreisig.

Krankheiten und Schädlinge am Natternkopf

Als heimische Pionierpflanze hat Gewöhnlicher Natternkopf gelernt, sich aus eigener Kraft gegen Krankheiten und Schädlinge zu wehren. Zu häufiges Gießen kann Wurzelfäule verursachen.

Grüner Daumen - Gartenblog von Gudrun Theissen

Grüner-Daumen-Tipp: Der wetterfeste Gartenstuhl ‚Hera‘ von Resorti lädt HobbygärtnerÜ50 für eine Erholungspause ein. Dieser Senioren Gartenstuhl begeistert mit erhöhter Sitzposition, Fußablage, optimalem Sitzwinkel, extra breiten Armlehnen und einer Gasdruckfeder zum Anheben der Sitzfläche als Unterstützung beim Hinsetzen und Aufstehen. Der gepolsterte Senioren Gartenstuhl extra hoch von Primemaster besticht mit einer auf 54 cm erhöhten Sitzfläche. Mit einer Rückenlehne extra hoch punktet der Gartenstuhl your Gear Hochlehner bis 150 kg Traglast.

Schöne Pflanzpartner für den Natternkopf

Wunderschön harmonieren die weißen Blüten von Echtem Engelwurz (Angelica archangelica) mit den blauen Natternkopf-Blüten, während das Sonnenröschen (Helianthemum nummularium) mit sonnengelben Blüten als Bodendecker dem Natternkopf zu Füßen liegt. Wenn die Raublatt-Aster ‚Herbstschnee‘ (Aster novae-angliae) ihre weiß-gelben Blüten entfaltet, neigt sich die Natternkopf-Blütezeit dem Ende zu. Der Sternkugel-Lauch (Allium christophii) passt mit seinen amethystfarbenen Blüten perfekt zum Blauen Natternkopf. Schmetterlingsflieder (Buddleja davidii) und Natternkopf sind das Dream-Team für sonnig-trockene Standorte im naturnahen Seniorengarten.

Ein ganzes Beet mit Kugellauch dessen Blüten zu schweben scheinen.
Kugel-Lauch ist ein schöner Pflanzpartner für den Natternkopf.

Natternkopf Pflege-Tipps für BalkongärtnerÜ50

Pflanzen Sie den Gewöhnlichen Natternkopf in einen tiefen Kübel mit Bodenöffnungen als Wasserablauf.

Verwenden Sie als Substrat eine torffreie Blumenerde, die Sie zu einem Viertel mit Sand abmagern.

Durchtränken Sie den Wurzelballen vor der Pflanzung mit Wasser.

Eine 3 cm bis 5 cm hohe Drainage aus Splitt auf dem Kübelboden beugt Staunässe vor.

Als Kübelpflanze gießen Sie den Blauen Natternkopf regelmäßig, weil das Substrat schnell austrocknet.

Von März bis zum Ende der Blütezeit geben Sie alle 4 bis 6 Wochen einen flüssigen Blumendünger ins Gießwasser.

Wenn die Blattrosette im Pflanzjahr keinen Blütenstand entwickelt, überwintern Sie die Staude hell und frostfrei.

Fazit

Der Gewöhnliche Natternkopf (Echium vulgare) überzeugt als prächtiger Sommerblüher, ergiebige Bienenweide, umschwärmter Schmetterlingsmagnet und besonders pflegeleichte Beet- und Kübelpflanze. In Anbetracht dieser ökologisch wertvollen Eigenschaften, sollten Senioren-Hobbygärtner ausnahmsweise ein Auge zudrücken und die schwach giftige Wildpflanze in den altersgerechten Garten aufnehmen, sofern sich keine Enkelkinder oder Haustiere darin aufhalten.

Das könnte Sie auch interessieren ...

Alpenveilchen im Garten: Pflege Tipps
Pflanzen

Alpenveilchen im Garten: Pflege Tipps

Alpenveilchen setzen leuchtende Akzente in Wohnräumen und auf dem Balkon. Aber auch im Garten? Ja, es gibt winterharte Alpenveilchen für den Garten. Hier lernen Sie die 3 schönsten Cyclamen-Arten mit Bildern kennen. In den besten Pflegetipps erfahren Sie alles Wissenswerte über die kernigen Alpenveilchen von Pflanzzeit und Standort bis schneiden, vermehren und überwintern. Auf geht's! […]
Himmelsherold pflanzen und pflegen: Die besten Tipps
Alpenpflanzen

Himmelsherold pflanzen und pflegen: Die besten Tipps

Kennen Sie schon den Boten aus den Alpen, der auch in Ihrem Garten prächtig gedeiht? Der Himmelsherold ist eine zauberhafte alpine Staude, die mit ihren strahlend blauen Blüten den Steingarten zum Leuchten bringt. Trotz seiner zierlichen Wuchsform ist ein… […]
Chili anbauen und trocknen: Die besten Tipps
Balkon- und Kübelpflanzen

Chili anbauen und trocknen: Die besten Tipps

Es wird Sie sicher überraschen: Das feurige Temperament einer Chili Pflanze steckt ausschließlich in den würzig-scharfen Schoten. Beim Pflanzen, Pflegen und Trocknen sind alle Chilis zahm und pflegeleicht. Lesen Sie hier die besten Tipps für den Anbau von Chili Peperoni auf dem Balkon und im Gartenbeet mit den 3 einfachsten Methoden zum Trocknen der Schoten. Auf geht's! […]

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies, damit wir dir die bestmögliche Benutzererfahrung bieten können. Cookie-Informationen werden in deinem Browser gespeichert und führen Funktionen aus, wie das Wiedererkennen von dir, wenn du auf unsere Website zurückkehrst, und hilft unserem Team zu verstehen, welche Abschnitte der Website für dich am interessantesten und nützlichsten sind.

Unbedingt notwendige Cookies
Unbedingt notwendige Cookies sollten jederzeit aktiviert sein, damit wir deine Einstellungen für die Cookie-Einstellungen speichern können.

Marketing & Statistik
Diese Website verwendet Google Analytics, um anonyme Informationen wie die Anzahl der Besucher der Website und die beliebtesten Seiten zu sammeln. Diesen Cookie aktiviert zu lassen, hilft uns, unsere Website zu verbessern.

Google Tag Manager
Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral über eine Benutzeroberfläche eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die Aktivitätenverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.