Pflanzen

Kaiserkrone: Pflege-Tipps für die königliche Staude

19. März 2024
Kaiserkronen blühen mit orientalischer Prachtentfaltung
Kaiserkronen blühen mit orientalischer Prachtentfaltung

Fehlt Ihrem Garten noch ein royaler Touch? Mit der Kaiserkrone (Fritillaria imperialis) gelingt es Ihnen ganz bestimmt. Erfahren Sie hier im Steckbrief alles Wissenswerte über die orientalische Zwiebelblume von Wachstum und Blütezeit bis Winterhärte und Giftigkeit. Die besten Pflanz- und Pflegetipps bringen Standort, Pflanzzeit, Pflanztechnik, Rückschnitt und Vermehrung von Kaiserkronen auf den Punkt.

Pflanz-Idee mit Kaiserkronen gesehen im Park von Schloss Glienicke

Kurzfassung

Die Kaiserkrone (Fritillaria imperialis) ist eine krautige, aufrechte Staude aus der Familie der Liliengewächse (Liliaceae) mit einer Wuchshöhe von 50 cm bis 150 cm. Beheimatet ist die Zwiebelblume im Iran, Irak, bis Afghanistan, wo sie auf Hängen und in Gebüschen bis in Höhen von 3000 m üNN gedeiht. Von April bis Mai thront auf dem kräftigen Stängel ein wunderschöner Blütenstand aus 3 bis 8 großen Glockenblüten. Ein Blattschopf aus lanzettlichen Blättern sitzt obenauf. Unten am Stängel sitzen zahlreiche breit-lanzettliche Blätter. Bester Standort für eine Kaiserkrone ist sonnig mit durchlässiger Gartenerde. Im Herbst wird die Blumenzwiebel eingepflanzt und mit Reisig abgedeckt. Die Pflege besteht aus Gießen bei Trockenheit und Düngen mit Kompost vor und nach der Blütezeit. Teilung ist die einfachste Vermehrung einer Kaiserkrone. Richtiges Schneiden geht etappenweise: zuerst wird der Stängel mit dem verwelkten Blütenstand geschnitten, später das vollständig abgestorbene Laub bis zum Boden.

Kaiserkrone Steckbrief

PflanzenfamilieLiliengewächse (Liliaceae)
Gattung mit 140 ArtenFritillaria
Name der ArtKaiserkrone (Fritillaria imperialis)
HerkunftIran, Irak, Afghanistan, Türkei bis auf 3000 m üNN
Standort-Präferenzensteinige bis frisch-humose Hänge und Gebüsche
Wuchsartaufrechte, krautige Zwiebelblume, kräftiger, unten beblätterter Stängel, horstig
Wuchshöhe 50 cm bis 150 cm
BlüteScheinquirl aus 3-8 hängenden Glockenblüten mit Blattschopf
BlütezeitApril bis Mai
Blütenfarbenorangerot, orangegelb, gelb
Blätterlanzettlich, unigrün oder creme umrandet
Giftigkeitgiftig
Winterhärtewinterhart, Winterhärtezone Z4
Quellen: Wikipedia.org, hier Kaiserkrone (Pflanze) und Baumschule-Horstmann.de, hier Kaiserkrone ‚Rubra Maxima‘
Natürliches Vorkommen von Kaiserkronen im Iran.

Kaiserkrone Pflege-Tipps

Ungeachtet ihrer orientalischen Herkunft sind Kaiserkronen ebenso anspruchslos und pflegeleicht, wie heimischer Kugellauch oder die Türkenbundlilie. Wenn Sie die folgenden Pflege-Tipps beherzigen, werden Sie viele Jahre lang Freude haben an den prächtigen Stauden mit dem majestätischen Charme. Einziger Wermutstropfen sind die giftigen Inhaltsstoffe. In der Reichweite von Kindern und Haustieren sollte auf die Pflanzung von Kaiserkronen verzichtet werden.

Kaiserkrone Standort

Kaiserkronen wünschen sich einen sonnigen Standort mit normaler, durchlässiger Gartenerde. Schweren Lehmboden können Sie mit Sand verbessern. In allzu sandige Erde arbeiten Sie reifen Kompost oder Blumenerde ein.

Pflanzzeit für Kaiserkronen

Beste Pflanzzeit für die Kaiserkrone ist von September bis November. Getopfte Jungpflanzen können Sie ganzjährig pflanzen.

Pflanzung und Pflanzabstand für Kaiserkronen im Beet

So pflanzen Sie eine Kaiserkronen-Zwiebel richtig:

Die Pflanzgrube ist doppelt so tief, wie die Zwiebel hoch ist.

Zur Startdüngung wird der Aushub mit Kompost vermischt.

Die Blumenzwiebel mit dem Loch nach oben einpflanzen unter Verwendung des angereicherten Aushubs.

Der Pflanzabstand beträgt 30 cm bis 50 cm oder 3 bis 6 Zwiebeln pro m².

Eine Männerhand hält die Blumenzwiebel einer Kaiserkrone vor die Kamera.
Kaiserkronen Blumenzwiebeln haben auf der Oberseite eine Öffnung, die beim Pflanzen nach oben zeigen sollte.
Grüner Daumen - Gartenblog von Gudrun Theissen

Grüner-Daumen-Tipp: Die idealen Pflanzpartner von Kaiserkronen sollten den gewöhnungsbedürftigen Geruch überdecken. Gut geeignet sind duftende Bodendecker, wie Lavendel und Duftveilchen.

Kaiserkrone sparsam gießen

Bei längerer Trockenheit gießen Sie eine Kaiserkrone sparsam direkt auf die Wurzelscheibe. Zu feuchte Erde kann Zwiebelfäule verursachen.

Kaiserkrone regelmäßig düngen

Wussten Sie, dass die Kaiserkrone zu den Starkzehrern gehört? Düngen Sie daher vor und nach der Blütezeit mit Kompost oder einem Langzeitdünger. Markieren Sie im Herbst die Pflanzstelle, damit Sie im Frühjahr wissen, wo die Blume austreiben wird.

Für ihre Blütenpracht haben Kaiserkronen einen hohen Nährstoffverbrauch.

Kaiserkrone richtig schneiden

Ist die Selbstaussaat unerwünscht, schneiden Sie den Stängel mit den verwelkten Blüten ab bis zu den Blättern. Das Laub lassen Sie am besten stehen, bis es vollkommen abgestorben ist. Bei diesem Prozess werden wertvolle Nährstoffe aus den Blättern in die Zwiebel verlagert als Energiereserve für die nächste Blütezeit. Ziehen Sie bitte Handschuhe an zum Schutz vor den giftigen Substanzen in einer Kaiserkrone.

Fragezeichen visualisieren dem Leser, dass eine grüner-daumen-zwischenfrage folgt.

Grüner-Daumen-Zwischenfrage: Ist die Kaiserkrone bienenfreundlich?

Bienen, Schmetterlingen und Käfern ist es egal, dass die Kaiserkrone aus fernen Ländern stammt. Die bedrohten Insekten freuen sich über die spendable Zwiebelblume. Zum Dank für die Bestäubung gibt es ein ergiebiges Nektar- und Pollenbuffet. Für 11 Wildbienen dient die Kaiserkrone als Nahrungsquelle. Aus diesem Grunde wird der Fritillaria imperialis der Nektar- und Pollenwert 2 (von 4) attestiert.

Quelle: Naturadb.de, hier Fritillaria imperialis, Spargel-Schmalbiene, Schwarze Köhlersandbiene

Kaiserkrone überwintern

Die Kaiserkrone ist vollkommen winterhart. Sie müssen die Zwiebeln nicht ausgraben, wie Gladiolen oder Canna. Ein Winterschutz aus Nadelreisig ist sinnvoll als Nässeschutz.

Der Blütenstand einer Kaiserkrone ist mit Frost und Schnee bedeckt.
Kaiserkronen sind hart im Nehmen.

Kaiserkrone vermehren

Teilung ist die einfachste Form der Vermehrung von Kaiserkronen. Die Mutterzwiebel bildet Tochterzwiebeln, die Sie alle paar Jahre abtrennen und am neuen Standort einpflanzen können.

Quelle: Compo.de, hier Kaiserkrone und Wikipedia.org, hier Kaiserkrone (Pflanze) und Naturadb.de, hier Fritillaria imperialis

Kaiserkronen sind einfach zu vermehren.

Fazit

Wenn im Frühling die meisten Gartenstauden noch in den Startlöchern stehen, entfaltet die Kaiserkrone ihr orientalisches Blütenfestival. Naturgärtner machen für Fritillaria imperialis eine Ausnahme, denn die Zwiebelblume ist anspruchslos, pflegeleicht und bienenfreundlich.

Riesebusch, Silvy, mohamad sagharidooz, John Mostowy, Lloyd Davis, Paul Kitchener bei Flickr. Hand bei Pixabay Allen Fotografen herzlichen Dank!

Das könnte Sie auch interessieren ...

Orchideen Blattpflege: Tipps für schönen Glanz
Orchideen

Orchideen Blattpflege: Tipps für schönen Glanz

Hätten Sie gedacht, dass die Blattpflege von Orchideen so einfach ist? In der Tat brauchen Sie nur Wasser, aber das richtige. Hausmittel verleihen Phalaenopsis, Dendrobium und anderen Orchideen einen schönen Blattglanz. Lesen Sie hier die besten Tipps für die Pflege von Orchideenblättern. Auf geht's! […]
Kann man Orchideen nach draußen stellen?
Orchideen

Kann man Orchideen nach draußen stellen?

Wussten Sie, dass man Orchideen im Sommer nach draußen bringen kann? Ja, es stimmt! Viele der schönsten Orchideenarten leisten Ihnen gerne Gesellschaft auf dem Balkon, der Terrasse und im Garten. Lesen Sie hier die besten Tipps für den richtigen… […]
Blumenerde schimmelt im Sack: Was tun?
Gartenpraxis

Blumenerde schimmelt im Sack: Was tun?

Geht es Ihnen auch so? In freudiger Erwartung einer dunkelbraunen Erde schneiden Sie den Sack auf und zum Vorschein kommt schimmelige Blumenerde. Was tun? Lesen Sie hier die besten Tipps für eine schnelle Problemlösung. Das ist zu tun, wenn Blumenerde im Sack schimmelt. Auf geht's! […]

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies, damit wir dir die bestmögliche Benutzererfahrung bieten können. Cookie-Informationen werden in deinem Browser gespeichert und führen Funktionen aus, wie das Wiedererkennen von dir, wenn du auf unsere Website zurückkehrst, und hilft unserem Team zu verstehen, welche Abschnitte der Website für dich am interessantesten und nützlichsten sind.

Unbedingt notwendige Cookies
Unbedingt notwendige Cookies sollten jederzeit aktiviert sein, damit wir deine Einstellungen für die Cookie-Einstellungen speichern können.

Marketing & Statistik
Diese Website verwendet Google Analytics, um anonyme Informationen wie die Anzahl der Besucher der Website und die beliebtesten Seiten zu sammeln. Diesen Cookie aktiviert zu lassen, hilft uns, unsere Website zu verbessern.

Google Tag Manager
Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral über eine Benutzeroberfläche eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die Aktivitätenverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.