Gartenthemen A-Z

Blumenbeet anlegen: Die besten Tipps

20. Mai 2024
In einem schönen Blumenbeet regiert die Vielfalt.
In einem schönen Blumenbeet regiert die Vielfalt.

Das Blumenbeet ist eine farbenprächtige Augenweide, die Schmetterlinge, Bienen und Hummeln anlockt. Mit etwas Planung und Fantasie kann jeder Hobbygärtner ein farbenfrohes Blütenmeer im eigenen Garten zaubern. Dieser Ratgeber führt Sie durch die wichtigsten Schritte und gibt hilfreiche Tipps für die Gestaltung Ihres Traumgartens mit dem schönsten Blumenbeet.

Standort und Planung für ein dekoratives Blumenbeet

Sonnige Aussichten für ein traumhaft schönes Blumenbeet

Die meisten Blumen bevorzugen einen sonnigen Standort. Beobachten Sie im Laufe eines Tages, welche Bereiche Ihres Gartens die meiste Sonne erhalten. Dort ist der beste Platz für das Blumenbeet, das Sie sich erträumen.

Wo sich zwei Gartenwege kreuzen ist ein dreieckiges Blumenbeet angelegt mit Sonnenhut als Umrandung. Durch umliegende Bäume liegt das Beet zur Hälfte im Flimmerschatten.
Kurzzeitiger Schattenwurf auf ein Blumenbeet ist kein Problem.

Bodenbeschaffenheit prüfen

Testen Sie den pH-Wert des Bodens. Das gelingt einfach mit einem pH-Bodentest mit Teststreifen (gibt’s günstig bei Amazon). Sehr gut geeignet ist ein neutraler Wert zwischen 6,5 und 7,5. Indem Sie bei der Pflanzung Rhododendronerde ins Pflanzloch zugeben, gedeihen dort auch Blumen für sauren Boden, die Zugabe von Kalk ermöglicht die Pflanzung kalkliebender Blumen.

Inspirationen sammeln für ein prächtiges Blumenbeet

Durchstöbern Sie Gartenzeitschriften, besuchen Sie Gärtnereien und Schaugärten und schlendern durch Ihren Heimatort an den Gärten vorbei. Es wirken blumige Anregungen auf Sie ein, die Ideen sprudeln lassen für Ihren eigenen Blumengarten.

Blühzeiten im Blick für ein dauerblühendes Blumenbeet

Planen Sie die Bepflanzung des Blumenbeetes so, dass vom Frühling bis zum Herbst immer etwas in Blüte steht. Achten Sie darauf, dass keine Lücken entstehen, wenn sich die Frühlingsblüher zurückziehen. Bauen Sie blühende Bodendecker in den Pflanzplan ein, wie Kleinblättriges Immergrün (Vinca minor) oder Blaukissen (Aubrieta) die Unkraut unterdrücken und die Erde länger feucht halten.

In einem Beet gedeiht Blaukissen als Bodendecker zwischen dunkelroten Tulpen
Blaukissen ist ein blühender, dichter Bodendecker im Blumenbeet.

Skizze erstellen strukturiert die Gestaltungsideen

Zeichnen Sie eine Skizze des Blumenbeetes und markieren die Lichtverhältnisse sowie die Standorte der einzelnen Pflanzen.

Auswahl der Blumen für ein blühendes Beet

Sonnenanbeter und Schattenblüher

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl der Blumen ihren Lichtbedarf. Ein Sonnenbeter, wie Rittersporn (Delphinium), verträgt keinen schattigen Standort. Schattenliebhaber, wie Walderdbeeren (Fragaria vesca), gehen unter praller Sonneneinstrahlung zugrunde. Im Zweifel greifen Sie zu Blumen für halbschattige Lagen.

Farbharmonien im Blumenbeet wirken geschmackvoll

Entscheiden Sie sich für ein Farbthema. Wählen Sie Blumenfarben, die miteinander harmonieren oder setzen gezielt Akzente mit kräftigen Farben. Vermeiden Sie ein kunterbuntes Sammelsurium, das auf den Betrachter zusammengewürfelt wirkt.

Höhe und Struktur lenken den Blick durchs Blumenbeet

Pflanzen Sie Blumen in Gruppen und in unterschiedlichen Wuchshöhen, um ein abwechslungsreiches Bild zu erzeugen. Große Leitstauden als Gerüstbildner vergesellschaften Sie mit halb so hohen Begleitblumen und Füllstauden, denen Bodendecker zu Füßen liegen. Hoch wachsende Blumen, wie Stockrosen, erhalten einen Standort im Hintergrund als Kulisse für das Blumenbeet.

Pflegeleichtes oder pflegeintensives Blumenbeet

Bedenken Sie Ihre gärtnerischen Fähigkeit und Ihre zeitlichen Kapazitäten bei der Auswahl der Blumen. Die meisten Blumensorten sind pflegeleicht, haben aber oftmals einen hohen Gießbedarf. Für berufstätige Hobbygärtner eignen sich trockenheitsverträgliche Blumen, wie Sonnenhut (Rudbeckia), Speisechrysantheme (Glebionis coronaria) und andere Klimawandel-angepasste Blumen.

Grüner Daumen - Gartenblog von Gudrun Theissen

Grüner-Daumen-Tipp: Während Sie sich um Ihre beruflichen Aufgaben kümmern, kümmert sich das Micro-Dip-System von Gardena für Hochbeet/Beet um die Bewässerung Ihres Blumengartens. Weitere Grüner-Daumen-Tipps für rückenfreundliche Gartengeräte und hilfreiche Gartenprodukte können Sie hier nachlesen.

Bienenfreundliche Pflanzen erhalten den Vorzug im naturnahen Blumenbeet

Im umweltbewussten Blumenbeet dürfen Bienenweiden nicht fehlen, denn davon lebt die Artenvielfalt im bienenfreundlichen Garten. Bevorzugen Sie Blumen mit einfachen Blüten, denn gefüllte Blüten enthalten keinen Nektar oder Pollen. Paradebeispiel für eine sommerblühende Bienenweide ist der Natternkopf (Echium vulgare) mit dem Nektarwert 3 (von 4). Als herbstblühende Bienenweide verzaubert die Hohe Fetthenne ‚Herbstfreude‘ (Sedum telephinum) mit nektarreichen Blüten von September bis zum ersten Frost.

Weitere Tipps für ein formvollendetes Blumenbeet

Kombinieren Sie Blumen mit Gehölzen: Ein abwechslungsreiches Blumenbeet erhält Struktur und weckt das Interesse mit Gehölzen. Das kann im großen Blumenbeet der Schmetterlingsflieder (Buddleja davidii) als Leitstaude im Zentrum sein. Im kleinen Blumenbeet macht sich ein Zwerg-Lavendel (Lavandula angustifolia) nützlich als Umrandung und Abgrenzung.

Setzen Sie Akzente mit Steinen und Gartenfiguren: Dekorative Elemente lockern das Bild des Blumenbeets auf.

Experimentieren Sie und haben Sie Spaß: Das schönste Blumenbeet ist dasjenige, das Ihnen Freude bereitet.

Eine junge Frau mit Sonnenhut dreht sich lächelnd zur Kamera und sitzt in einer Blumenwiese.
Ein schönes Blumenbeet macht gute Laune.

Fazit

Mit diesen Tipps, Ihren Ideen und etwas Liebe können Sie Ihren Traum von einem prächtigen Blumenbeet verwirklichen. Lassen Sie sich von der Farbenvielfalt der Natur inspirieren und genießen Sie die verschwenderische Blütenfülle in Ihrem persönlichen kleinen Paradies.

Als Amazon-Partner verdiene ich mit qualifizierten Verkäufen.

Pikist Jill Wellington, Sue Rickhust bei Pixabay Alan King, Campnet, Roberta Anne Schmitt bei Flickr. Den Fotografinnen und Fotografen herzlichen Dank!

Das könnte Sie auch interessieren ...

Baumstumpf im Garten verschönern: Ideen und Tipps
Pflanz-Ideen

Baumstumpf im Garten verschönern: Ideen und Tipps

Ist Ihnen der olle Baumstumpf im Garten ein Dorn im Auge? Mit einfachen Mitteln können Sie den Baumstumpf verschönern und dekorativ verstecken. In diesem Ratgeber erwartet Sie eine Ideen-Sammlung mit Bildern sehenswerter Baumstumpf-Verschönerungen aus anderen Hobbygärten. Warum man einen Baumstumpf stehen lassen sollte, erfahren Sie hier. Handfeste Tipps mögen Sie inspirieren, einen Baumstumpf im Garten zu verschönern. Auf geht's! […]
Ist Hauswurz als Bodendecker geeignet?
Kletterpflanzen und Bodendecker

Ist Hauswurz als Bodendecker geeignet?

Fast jeder Garten hat eine Brachfläche unter Prallsonne und mit knochentrockener Erde, auf der nichts wachsen will. Haben Sie schon einmal die unverwüstliche Hauswurz in Betracht gezogen? Dieser Ratgeber beleuchtet ausführlich die Frage, ob sich Sempervivum als Bodendecker eignet. Lesen Sie hier die Antwort mit handfesten Tipps, damit öde Gartenflächen im farbenfrohen Glanz erstrahlen. Auf geht's! […]
Kirschlorbeer und Hortensien kombinieren: Die besten Tipps
Bäume und Sträucher

Kirschlorbeer und Hortensien kombinieren: Die besten Tipps

Finden Sie nicht auch, dass einer immergrünen Kirschlorbeer-Hecke das gewisse Etwas fehlt? Wie wäre es mit üppigen Blütenbällen, die farbenfrohe Akzente setzen vor oder hinter der immergrünen Blattkulisse? Ja, es stimmt! Gesellen sich Hortensien dazu, ist das Traumpaar für den Garten gefunden. Lesen Sie hier überzeugende Argumente, warum man Kirschlorbeer und Hortensien kombinieren kann. Auf geht's! […]

Diese Webseite verwendet Cookies
Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Unsere Partner führen diese Informationen möglicherweise mit weiteren Daten zusammen, die Sie Ihnen bereitgestellt haben oder die im Rahmen Ihrer Nutzung der Dienste gesammelt haben.

Datenschutz
Diese Website verwendet Cookies, damit wir dir die bestmögliche Benutzererfahrung bieten können. Cookie-Informationen werden in deinem Browser gespeichert und führen Funktionen aus, wie das Wiedererkennen von dir, wenn du auf unsere Website zurückkehrst, und hilft unserem Team zu verstehen, welche Abschnitte der Website für dich am interessantesten und nützlichsten sind.

Unbedingt notwendige Cookies
Unbedingt notwendige Cookies sollten jederzeit aktiviert sein, damit wir deine Einstellungen für die Cookie-Einstellungen speichern können.

Marketing & Statistik
Diese Website verwendet Google Analytics, um anonyme Informationen wie die Anzahl der Besucher der Website und die beliebtesten Seiten zu sammeln. Diesen Cookie aktiviert zu lassen, hilft uns, unsere Website zu verbessern.

Google Tag Manager
Dies ist ein Tag-Management-System. Über den Google Tag Manager können Tags zentral über eine Benutzeroberfläche eingebunden werden. Tags sind kleine Codeabschnitte, die Aktivitätenverfolgen können. Über den Google Tag Manager werden Scriptcodes anderer Tools eingebunden. Der Tag Manager ermöglicht es zu steuern, wann ein bestimmtes Tag ausgelöst wird.